Genuss
05.01.2018

Top 5: Die spannendsten Gastronomie-Projekte 2018

MiaVia, 1030 Wien © Bild: Jochen Russmann/MiaVia

Auch 2018 wird es wieder jede Menge mehr oder weniger interessante Neuerungen auf dem gastronomischen Sektor geben. Und von diesen fünf wird zu Anfang des Jahres ziemlich sicher die Rede sein:

1., MIA VIA Ein sehr spannendes Projekt: Wellness- und Beauty-Salon mitten in der Stadt, in dem auch biologisch und leicht gekocht werden soll. Die geplante Eröffnung im Dezember verschob sich in den Jänner. Wien 3, Landstraßer Hauptstr. 14-16, Tel: 0676/462 54 20,www.miavia.com2., ROBERTO II Roberto Pavlovic-Hariwijadi ist so etwas wie der bekannteste Barkeeper Wiens. Seine 2014 gegründete Bar „Roberto“ ist erste Adresse, demnächst kommt eine zweite Location dazu. Wien 1, Jasomirgottstr. 73., PETER PANE Vapiano, L’Osteria, BlockHouse, Maredo – Zeit für die Niederlassung der nächsten deutschen Restaurantkette in Wien: Im ehemaligen „Yellow“ gibt’s bald „leckere Burger, Fritten und Salate“. Wien 6, Mariahilfer Str. 127,www.peterpane.de4., STÖCKL IM PARK Vor 18 Jahren schloss das „Belvederestöckl“ im Schwarzenbergpark, eine der tollsten Locations der Stadt. Nun eröffnet das Salm-Bräu hier ein modernes Bräu-Lokal mit 3.000 m² Gastgarten. Wien 3, Prinz-Eugen-Str. 25,www.stoecklimpark.at5., AEND Das Beste zum Schluss: Fabian Günzel war 2016 als Küchenchef im „Loft“ Gault-Millau-Newcomer des Jahres“, im Februar eröffnet er sein radikales und kompromissloses eigenes Restaurant. Wien 6, Mollardg. 76,www.aend.atflorian.holzer@kurier.at