Genuss
18.11.2017

Brauchen wir das? Pasta von Dolce & Gabbana

Kulinarik-affine Modefans finden bestimmt Gefallen an der neuesten Kreation von Dolce & Gabbana: Pasta. Allerdings hat diese ihren Preis.

Normalerweise sind die Nudeln der italienischen Pastamanufaktur Pasta di Martino aus Gragnano (Neapel) leistbar – für die neueste Kreation des Hauses müssen Feinschmecker allerdings tief in die Tasche greifen. Die besondere Verpackung soll den Preis in der Höhe von 95 Euro vertretbar machen.

Hinter dem neuen Angebot steht das Designer-Duo Dolce & Gabbana: Anlässlich ihrer Capsule Collection für Harrod's kooperiert das Modehaus mit der Manufaktur und ließ eine eigene Pasta entwickeln.

Die Dolce & Gabbana-Nudeln sind in der Kulinarik-Abteilung von des Londoner Einkaufstemepels oder online zu erstehen.

Im September 2016 hatten die Modedesigner auf dem Mailänder Laufsteg Jugendliche aus Sizilien inszeniert. Die Prints auf den Entwürfen sollten an szilianische Folklore erinnern: Auch typisch italienische Pasta fand sich wieder. Jetzt greifen Stefano Gabbana und Domenico Dolce diese Muster auf und setzen diese für die Nudelverpackungen ein.