Aldi verteilt am 24.12. Essen an Bedürftige

BRITAIN-GERMANY-EU-RETAIL-INVESTMENT-BUSINESS-ALDI
Foto: APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS Aldi spendet Lebensmittel.

Der deutsche Lebensmittel-Diskonter Aldi setzt zu Weihnachten ein soziales Zeichen und verschenkt Lebensmittel für die Feiertage – leider nur in England.

Zu Weihnachten soll die Festtafel mit feinsten Delikatessen glänzen – der 24. Dezember gilt in unserer säkularisierten Welt als kulinarischer Höhepunkt des Jahres. Längst ist vergessen, dass der Abend einst als strenger Fastentag galt. Die Österreicher geben in der Weihnachtszeit den Großteil des Budgets für Lebensmittel und Unterhaltungselektronik aus: Je 300 Millionen Euro mehr als in einem Durchschnittsmonat fließen in diese Bereiche.

Auf der anderen Seite waren laut SILC-Erhebung (Community Statistics on Income and Living Conditions) 1,5 Millionen Österreicher im Jahr 2016 von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen. Das bedeutet, dass ein Single hierzulande mit weniger als 1.185 Euro netto auskommen muss, 592 Euro werden für jeden weiteren Erwachsenen im Haushalt dazu gerechnet.

Der britische Geschäftsteil des deutschen Lebensmittel-Diskonters Aldi gab jetzt bekannt, frische Ware am Heiligen Abend an karitative Organisationen verschenken zu wollen. Diese könnten die Lebensmittel am 24. von den Filialen abholen: Mit einigen Schachteln pro Filiale rechnet der Großkonzern. In Österreich gehört Lebensmittel-Diskonter Hofer zu dem deutschen Unternehmen.

In Großbritannien schließen um 16 Uhr die Märkte am 24. Dezember und öffnen erst nach den Feiertagen am 27. wieder. Obwohl diese soziale Aktion von vielen Konsumenten in den sozialen Netzwerken positiv aufgenommen wurde, zieht Aldi hier nur nach, denn andere Lebensmittelhändler verschenken ebenso ihre Lebensmittel, wie zum Beispiel der Independent berichtet.

(Kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?