Genuss
30.03.2018

9 Rezepte mit Bärlauch

Aufstrich, Essig oder Suppe: Mit diesen Bärlauch-Rezepten holen Sie sich den Frühling in die Küche.

Bärlauch-Aufstrich

125 Gramm Topfen
125 Gramm Joghurt
eine Handvoll gehackten Bärlauch
Salz, Pfeffer, Spritzer Zitrone

Die Zutaten vermischen und bis zum Verzehr kühl stellen.

Bärlauch-Pesto

100 Gramm Bärlauch
125 ml Olivenöl
1 EL Parmesan
1 EL Pinienkerne
Salz

Alles in die Küchenmaschine geben und danach lichtgeschützt lagern.

Bärlauch-Terrine

500 ml Joghurt
100 g Bärlauch
1 EL Crème fraîche
1 EL Sauerrahm
6 Blatt Gelatine
Salz, Pfeffer, Spritzer Sojasauce

Gelatine nach Anleitung zubereiten.

Die Hälfte des Joghurt mit Bärlauch ganz fein mixen.

In einer Schüssel mit dem restlichen Joghurt, Crème fraîche und Sauerrahm vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Sojasauce abschmecken.

Gelatine vorsichtig und die Bärlauch-Masse rühren und stocken lassen.

Terrine mit Frischhaltefolie auskleiden und befüllen.

Sechs Stunden kalt stellen und aufschneiden. Dazu passen Salate, Rohschinken oder Lachs.

Bärlauch-Palatschinken

4 Handvoll Bärlauch
Zutaten für Palatschinken

Bärlauch ganz fein hacken. Palatschinken-Teig wie gewohnt mixen: Wenn alle Zutaten gut miteinander vermischt sind, Bärlauch hinzufügen. Als Füllung passt dazu eine Bärlauch-Topfencreme.

Bärlauch-Essig

15 frische Bärlauchblätter
1/2 Orange zum Kandieren mit Zucker
1/2 Liter Weißwein-Essig
1 Teelöffel Akazienhonig

Nach dem Mischen unbedingt schütteln, damit sich der Honig verteilt. Zwei Wochen reifen lassen.

Bärlauchspätzle mit Bärlauch-Schafkäsesauce

Zutaten für die Spätzle:
400 g Weizenvollmehl
3 Eier
300 ml Wasser
1 Prise Salz
160 g Bärlauch

Zutaten für die Schafkäsesauce:
400 g milder Schafkäse
1/2 l Gemüsebrühe
1 EL Sauerrahm
350 g Bärlauch
Salz, Pfeffer
etwas Parmesan

Weizenvollmehl, Eier, Wasser und Salz vermengen.

Bärlauch waschen, fein hacken und unter den Teig mischen.

Mit Hilfe eines Nockerlsiebes portionsweise in kochendes, leicht gesalzenes Wasser geben und bei wenig Hitze ca. 5 Minuten leicht wallend kochen und dann abseihen.

Für die Sauce Schafkäse kleinwürfelig schneiden und mit Gemüsebrühe sämig einkochen lassen.

Bärlauch waschen, fein hacken, der Sauce beigeben und einige Minuten leicht köcheln lassen. Sauerrahm einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Spätzle auf der Sauce anrichten und mit etwas frischem Bärlauch und geriebenem Parmesan garnieren.

Tipp: Dazu passt Schinken.

Wildgemüseauflauf

ca. 300 g Wildgemüse (Bärlauch, Brennnesseln, Giersch oder Melde)
2 mittelgroße Zwiebeln
ca. 100 g altbackenes Brot oder 2 Semmeln
Gemüsesuppe
1 Bund Petersilie
2 El Olivenöl
2 Eier
100 ml Milch
70 g Käse
Muskatnuss
Kräutersalz
Pfeffer

Wildgemüsemischung putzen, waschen und in kochendem Salzwasser 1 Minute blanchieren.

Petersilie fein hacken. Zwiebeln schälen, fein hacken und mit Petersilie in Öl andünsten. Gemüse dazugeben, mit 1/4 l Gemüsebrühe aufgießen, dünsten. Mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.

Das Weißbrot würfelig schneiden. Eier mit Milch verrühren, mit Muskatnuss würzen und über die Weißbrotwürfel gießen, 5 Minuten stehen lassen, nochmals durchrühren. Das blanchierte Gemüse untermischen. Falls die Masse zu flüssig ist, noch Semmelwürfel hinzufügen.

In eine befettete Auflaufform füllen, mit geriebenem Käse bestreuen und bei 180 Grad Celsius ca. 30 Minuten backen.

Erdäpfel-Bärlauch-Strudel

Zutaten für 4 Personen:

Strudelteigblätter
60 dag Erdäpfel
20 dag Bärlauch
etwas Raspöl
1/8 l Sauerrahm
Kräutersalz
Pfeffer
1 Prise Muskatnuss
Butter zum Bestreichen

Erdäpfel kochen, schälen und kleinwürfelig schneiden.

Bärlauch waschen, in Streifen schneiden und in wenig Öl kurz anschwitzen.

Erdäpfelwürfel, Bärlauch und Sauerrahm vermengen und mit Kräutersalz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Strudelblätter mit etwas zerlassener Butter bestreichen und pro Strudel zwei Strudelblätter aufeinanderlegen.

Bärlauchmasse auf das untere Drittel des Teiges streichen, zusammenrollen und Strudel mit zerlassener Butter bestreichen.

Bei 180 Grad im vorgeheizten Backrohr ca. 20 Minuten backen. Dazu passt ein Jogurt-Dip.

Dinkelreis-Bärlauchrisotto

1/2 Kilo Dinkelreis
2 kleine Zwiebel gehackt
1 große Karotte gewürfelt
2 dag Butter oder etwas Öl
200 ml Weißwein trocken
3/4 l Suppe
8 dag Bärlauchblätter
15 dag Bergkäse gerieben

Zwiebel und Karotten in Butter andünsten. Dinkelreis dazu und kurz mitdünsten.

Mit dem Weißwein ablöschen und mit der Suppe auffüllen.

20 bis 40 Min. auf leichter Flamme kochen lassen - Angaben zur Kochzeit auf der Verpackung beachten.

Den Bärlauch beigeben, nochmals umrühren und servieren. Geriebenen Bergkäse zum Drüberstreuen bereitstellen. Als Beilage passt Salat.