© Getty Images/iStockphoto/NoirChocolate/iStockphoto

freizeit Essen & Trinken
03/04/2021

Das ist der neue Frühstückstrend auf TikTok und auch noch gesund

Kuchen zum Frühstück? Oh ja! Der Haferflocken-Kuchen ist der neueste Trend.

von Alexander Kern

Auf TikTok heißt es neuerdings immer öfter: Mahlzeit! Ausgerechnet auf der hauptsächlich bei Teenager beliebten Videoplattform machen neuerdings allerlei Food-Trends die Runde.

So sorgte kürzlich etwa ein Rezept für Feta-Pasta für 600 Millionen Zugriffe und in Folge sogar für Lieferengpässe bei Supermärkten. Und auch der Clip, auf dem ein Hobbykoch aus einem Teig aus Mehl und Wasser eine Art veganes Hendl (nämlich aus dem Fleischersatz Seitan) zubereitet, bereitet Aufsehen.

TikTok bringt in Millionen Videos aber auch einen anderen Trend zum Kochen: das Rezept für einen gesunden Haferflocken-Kuchen. Wir wissen: Haferflocken sind ein wahres Wundermittel, wenn es um ein Frühstück geht, das gesund ist und zugleich lange satt macht. Sie sind unter anderem glutenarm, Vollkornkost, liefern viele Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe und Protein. Kein Wunder, dass sie uns die Energie gleich für einen ganzen Tag liefern.

Und weil das Frühstück die liebste Mahlzeit der Millennials ist, die sich aber an allen möglichen exotischen Variationen von Müsli, Porridge und Overnight Oats satt gegessen hat, entzückt nun eine neue Idee die Gaumen – und das Internet.

Baked Oats sind der Hit zum Frühstück

Der Hashtag #BakedOats liefert allen Frühstücksfans ausgefallene wie wohlschmeckende Rezepte zum Nachbacken des warmen Haferflocken-Kuchens. Eine schöne Abwechslung! Und Frühstück mit viel Zucker – sprich, Topfengolatschen oder Marmeladebrote – sollten wir ohnehin nicht zu uns nehmen: All das treibt unseren Blutzuckerspiegel in ungeahnte Höhen. Was uns zwar ein kurzfristiges High versetzt. Aber sobald er sich wieder senkt, die Energie raubt und noch dazu Heißhungerattacken aussetzt.

Ein Haferflocken-Kuchen hingegen ist gesund und schmeckt gut. Haferflocken, Bananen und Milch, mehr braucht man dazu nicht – und wer möchte, verwendet Toppings wie Schokolade. Im Ofen ist die Köstlichkeit in 30 Minuten zubereitet.

Wir haben uns ein veganes Rezept für einen Baked Outmeal Banane-Blaubeere herausgesucht, das Sie auch hier finden.

Und so geht’s:

Zutaten:

- 200 g Hafermilch 

- 110 g Haferflocken, zart

- 40 g Haferkleie

- 50 g Brauner Zucker (auf wunsch teils ersetzbar durch Erythrit)

- 40 g Kokosflocken

- 3 EL Kokosöl oder Kokosfett (Alternativ Rapsöl)

- 1 TL Zimt

- 2 Stück Banane

- 100 g Heidelbeeren, frisch oder TK

Als Topping: 70 g Granola und frische Beeren und Bananenscheiben

Zubereitung:

Während der Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizt wird, vermengen wir alle Zutaten miteinander und mit der zugegebenen Hafermilch. Die Bananen schneiden wir in Scheiben und fügen sie ebenso hinzu wie die Blaubeeren. Dann alles gleichmäßig flach verstreichen, Granola darüber streuen, 30 Minuten backen - und anschließend genießen!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.