© Eva Kelety

freizeit
04/10/2020

Mira Lu Kovacs: Das Buch meines Lebens

Mira Lu Kovacs* über „How to Do Nothing“ von Jenny Odell

von Andreas Bovelino

Kein typisches „Wie kann ich in der Ruhe Kraft tanken damit ich später wieder  produktiver bin“-Buch, sondern eine kritische und dabei friedliche Auseinandersetzung mit dem vermeintlichen „Nichtstun“. Es hinterfragt die Beschäftigungsmodelle unserer Systeme, psychologisch, philosophisch, künstlerisch und wirtschaftlich.
Warum wir alle etwas wollen sollen, beschäftigt mich schon lange, und jetzt gerade scheint ein guter Zeitpunkt, um diesen Fragen auf den Grund zu gehen. Ich lese es gerade  in diesen Tagen – noch kein Lebensbegleiter also im wörtlichen Sinn. Aber es könnte einer werden.

* Die Musikerin ist derzeit mit dem Enya Cover „Only Time“ und ihrer All-Star-Band „My Ugly
Clementine“ erfolgreich. Mit ihrer Ex-Band "Schmieds Puls" gewann sie 2016 einen "Amadeus".

"How To Do Nothing"
ein New York Time Bestseller 
17,70 Euro 
auch hier erhältlich

Unsere Artikel entstehen in redaktioneller Unabhängigkeit. Der KURIER kann aber eine Provision erhalten, wenn Sie über einen der verlinkten Shops etwas kaufen. Was das bedeutet, erfahren Sie hier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.