In vier Kirchen im Bezirk Zwettel wurden die Opferstöcke geplündert. (Symbolbild)

© APA/ROBERT JAEGER

Niederösterreich
11/15/2013

Opferstock geknackt: Zwei Festnahmen

Pater hatte zwei Verdächtige wiedererkannt.

In Wiener Neustadt sind zwei Verdächtige festgenommen worden, die Ende Oktober einen Opferstock geplündert haben sollen. Der Pater eines Klosters hatte die Männer einige Tage später in der Stadt gesehen und wiedererkannt, worauf er die Polizei verständigte.

Sie hatten vermutliches Tatwerkzeug bei sich. Nun wird ermittelt, ob sie für weitere ähnlich gelagerte Delikte infrage kommen.

Laut NÖ Landespolizeidirektion zeigte sich nur einer der beiden geständig. Die Rumänen (37 und 44) wurden in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.