© Birgit Seiser

Chronik Wien
03/11/2020

Weiterer E-Scooter-Verleiher ist in Wien umgefallen

Aktuell sind nur noch rund 6.200 Leihscooter stationiert. Und: Der Radvermieter Donkey Republik zieht sich zurück.

von Stefanie Rachbauer

Rund 9.000 Stück war die Flotte elektrisch betriebener Leihscooter in Wien zuletzt stark. Doch nun dürfte das Wachstum an ein Ende gekommen sein: Der Markt beginnt sich zu lichten.

Bereits Ende Februar hat das Unternehmen Hive seine rund 800 E-Roller aus der Bundeshauptstadt abgezogen. Wie die städtische Mobilitätsagentur auf KURIER-Anfrage bestätigt, hat sich nun auch der Vorarlberger Klein-Anbieter Holmi zurückgezogen. Das Unternehmen hatte zuletzt rund 30 E-Roller auf Wiens Straßen aufgestellt.

Dass das Geschäft schwieriger wird, zeigt sich auch an dem Umstand, dass sich erste Anbieter gegenseitig aufkaufen. Beispielsweise hat Bird Anfang dieses Jahres seinen Mitbewerber Circ geschluckt.

Damit sind aktuell noch fünf Anbieter mit rund 6.200 Rollern in Wien aktiv. Zwei weitere – Wind und Bolt – haben zwar E-Roller bei der Behörde registriert, stellen diese aber nicht auf.

490 Leihräder weniger

Übrigens gibt dieser Tage auch ein Relikt aus der Zeit der stationslosen Leihräder auf. Die orangefarbenen Fahrräder des dänischen Unternehmens Donkey Republik werden bis Ende März aus dem Stadtbild verschwunden sein. Grund für den Rückzug sollen niedrige Nutzungszahlen sein.

Stand Sommer 2019 hatte das Unternehmen in Wien 490 Fahrräder vermietet. Im Unterschied zu den Rädern der asiatischen Verleiher Ofo und oBike durften die Donkey-Republik-Räder allerdings nicht an jedem beliebigen Zielort, sondern nur an vordefinierten Stellen im öffentlichen Raum retourniert werden. Die Zielgruppe waren vor allem Touristen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.