© APA/GEORG HOCHMUTH

Chronik Wien
07/13/2020

Sprühanlagen in Coolen Straßen gehen wieder in Betrieb

Wegen Problemen mit der Wasserqualität mussten die Anlagen eingestellt werden.

von Josef Gebhard

Nach Problemen mit der Wasserqualität gehen heute, Dienstag, die Sprühnebel-Anlagen in 13 der 18 Coolen Straßen wieder in Betrieb, sagt ein Sprecher von Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne). Die Trinkbrunnen sind bereits an allen Standorten benutzbar.

Wie berichtet, wurden bei Routinemessungen auf Mikroorganismen und Bakterien Belastungen im Grenzbereich an sechs Standorten festgestellt. Daraufhin wurden alle Anlagen gesperrt. Technische Nachjustierungen sollen für eine bessere Wasserqualität sorgen. So wird unter anderem die Wasserdusche bereits bei einer Außentemperatur von 20 Grad aktiviert und die Betriebszeit ausgeweitet. Damit wird erreicht, dass das Wasser länger in Fließbewegung bleibt.

Außer Betrieb bleiben die Anlagen kurzfristig noch in der Börsegasse, am Christian-Broda-Platz, in der Servitengasse und in der Putzendoplergasse. Der neue Standort Kandlgasse geht ohnehin erst im August in Betrieb.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.