Chronik | Wien
13.09.2018

Semmelweis-Pavillons: Versteigerungstermin steht fest

Musikschul-Gebäude sollen im Jänner nächsten Jahres unter den Hammer kommen. Eine Einigung ist nach wie vor möglich.

Das Bezirksgericht Döbling hat am Donnerstag den Termin zur Zwangsversteigerung jener drei Gebäude der Semmelweis-Frauenklinik in Währing zur Versteigerung ausgeschrieben, in denen die private Amadeus-Musikschule untergebracht ist. Die Liegenschaften sollen am 31. Jänner 2019 unter den Hammer kommen.

Ein Sachverständiger hat das Haus 3 auf 11,2 Millionen Euro geschätzt, der Wert der Pavillons 1 und 2 wird mit insgesamt 20,4 Millionen Euro beziffert. 2012 hatte die Stadt die Gebäude um 14,2 Millionen Euro an die Amadeus Campus Eigentümergesellschaft verkauft – der Preis hatte im Nachhinein für heftige Kritik gesorgt.

Grund für die Versteigerung sind finanzielle Turbulenzen der Eigentümergesellschaft – der KURIER berichtete. Wenn die Liegenschaft tatsächlich den Besitzer wechselt, würde jedenfalls das Vorverkaufsrecht der Stadt fallen, möglicherweise auch die vereinbarte ausschließliche Nutzung zu Bildungs- und kulturellen Zwecken. Letzteres würde wiederum - wegen der fehlenden Bausperre - den Weg für gewinnbringende Luxus-Wohnungen frei machen, wie Kritiker des Deals monieren.

Dass der Termin ausgeschrieben ist, bedeutet allerdings nicht zwangsweise, dass auch es auch zur Versteigerung kommt. Die beteiligten Parteien können sich noch bis kurz vor der Versteigerung einigen.