Drogendealer in Frankfurt am Main

© APA/dpa/Boris Roessler / Boris Roessler

Chronik Wien
10/09/2020

Schwerpunktaktion in Wien: Mehrere Kokain-Dealer festgenommen

Die Wiener Polizei kontrollierte am Donnerstag im gesamten Stadtgebiet.

Am Donnerstag führte die Wiener Polizei im gesamten Stadtgebiet abermals eine Schwerpunktaktion gegen den Drogenhandel durch. Beteiligt waren das Landeskriminalamt und Beamte der Einsatzgruppe zu Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS). Insgesamt wurden vier mutmaßliche Dealer festgenommen, eine Wohnung durchsucht, mehrere Tausend Euro und eine erhebliche Menge Drogen sichergestellt.

In der Arbeitergasse in Wien-Margareten beobachteten die Beamten zwei Männer, wie sie Drogen verkauften. Die Polizisten griffen ein und nahmen die beiden Verdächtigen, einen 37-jährigen und einen 21-jährigen Nigerianer, fest. Sie sollen 13 Gramm Kokain und 1.150 Euro Bargeld bei sich gehabt haben.

Kokain in den Socken versteckt

In der Simmeringer Hauptstraße erwischten die Ermittler einen 47-jährigen Serben, der 34 Gramm Kokain in seinen Socken versteckt haben soll. Die Polizei durchsuchte die Wohnung des Verdächtigen und fand dort weitere zehn Gramm Marihuana und drei Gramm Kokain sowie 5.340 Euro an mutmaßlichem Drogengeld. Der Mann wurde festgenommen.

Außerdem entdeckten die Ermittler bei dem Schwerpunkt in der Gumpendorfer Straße in Wien-Mariahilf einen 21-jährigen Verdächtigen, nach dem seit September wegen Drogenhandels gefahndet worden sein soll. Der Kenianer wurde in eine Justizanstalt gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.