© Kurier/Juerg Christandl

Chronik Wien
04/30/2020

Parksheriff angespuckt: "Ich habe Corona!"

Der renitente Autobesitzer musste zwangsweise zum Corona-Test. Er wurde angezeigt.

Gleich zwei Mal gerieten ein Parksheriff und ein 33-jähriger Österreicher am Dienstag aneinander. In den Morgenstunden stand der Pkw des Mannes in einer Ladezone in der Sechshauserstraße. Der 33-Jährige hustete daraufhin den Parksheriff an. Der Beamte ließ den Vorfall zunächst auf sich beruhen. Er fühlte sich durch seinen Mundschutz und eine Sonnenbrille geschützt. 

Doch am frühen Nachmittag gab es ein Wiedersehen mit dem Mann. Diesmal stand das Auto des Mannes nur wenige Meter entfernt in einer Kurzparkzone. Plötzlich soll der 33-Jährige wieder aufgetaucht sein und den Kontrolleur beschimpft und bespuckt haben. Dazu rief der Mann: "Ich habe Corona!"

Test negativ

Der Verdächtige konnte durch das Autokennzeichen ausgeforscht werden. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt. Der Parksheriff begab sich sofort in häusliche Quarantäne. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde der 33-Jährige zwangsweise auf Corona getestet. Der Test verlief negativ. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.