© Freies Donaufeld

Chronik Wien
06/05/2021

Parkpickerl: ÖVP Floridsdorf befragt jetzt die Bürger

Das Ergebnis wird noch im Juni dem Bezirksparlament vorgelegt, unabhängig davon, wie die Befragung ausgeht.

von Agnes Preusser

Der Kampf um das Parkpickerl ist noch nicht beendet. Verkehrsstadträtin Ulli Sima (SPÖ) hat dieses zwar für ganz Wien angekündigt, im 21. Bezirk setzt die ÖVP jetzt aber alles daran, es zu verhindern. Der neueste Streich ist eine Bürgerbefragung, die die Türkisen nun durchführen.

Das Ergebnis soll vor der nächsten Bezirksvertretungssitzung am 16. Juni an Bezirkschef Georg Papai (SPÖ) übergeben werden. Und das unabhängig davon, wie die Befragung ausgehe, sagt der türkise Bezirksparteiobmann Erol Holawatsch.

Aus seiner Sicht wäre das Parkpickerlmodell zwar nur eine „Fortsetzung eines veralteten Modells aus den 90ern“, aber die Bevölkerung solle entscheiden, wie es im Bezirk weitergeht.

Die Befragung läuft ab sofort online unter mitmachen.oevp-wien.at/parkpickerl/

In einer Studie des Magistrats wurden schon mögliche Parkpickerlzonen definiert. Dort sind aber nur wenige Ausnahmen vorgesehen. Und diese ausschließlich in Industriezonen, nicht in bewohnten Gebieten.

Das Pickerl soll nun im Bezirksparlament beschlossen werden. Ob die Ergebnisse der türkisen Bürgerbefragung daran etwas ändern, bleibt abzuwarten. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.