© Polizei Wien

Chronik Wien
12/29/2020

Kreative Polizistin birgt Geldbörse aus Wienfluss

Sie bastelte sich eine „Wathose“ aus Müllsäcken und rettete so nicht nur die Ausweise einer älteren Dame, sondern auch 300 Euro in bar.

Eine kreative Polizistin hat sich bereits am 19. Dezember zu helfen gewusst, um trockenen Fußes eine gestohlene Geldbörse aus dem Wienfluss zu bergen. Sie bastelte sich kurzerhand aus Müllsäcken eine improvisierte „Wathose“, berichtete die Polizei am Dienstag.

Die Börse war einer 76-Jährigen am 15. Dezember bei einem Ausflug in Wien gestohlen und vier Tage später bei der Stubenbrücke in Wien-Landstraße entdeckt worden. Zur Überraschung aller Beteiligten waren nicht nur die Dokumente der Pensionistin in der Brieftasche, sondern auch das Bargeld in der Höhe von 300 Euro. So konnte der Seniorin ihr Eigentum wieder komplett übergeben werden.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.