© Sophie Scala/Meine Insel Bootsvermietung/Sophie Scala

Chronik Wien
07/13/2020

"Floating Concerts": Mit dem Boot zum Konzert

Mit den "Floating Concerts" startet eine besondere Konzertreihe auf der Alten Donau. Ideal für heiße Tage.

von Katharina Zach

Die Durststrecke im Kunst und Kulturbereich war - coronabedingt - lange. Doch Not macht bekanntlich erfinderisch und so stechen im Sommer Insel- und Sofaboote für das Konzertprogramm "Floating Conserts" auf der Alten Donau in See. Für den Musikgenuss.

„Es wird Zeit, dass Wien nun wieder seinem Ruf als Musikhauptstadt gerecht wird“, sagt Bootsbauer und Veranstalter Martin Mai. „Verrückte Zeiten wie diese brauchen neue Ideen. Ein schwimmendes Konzert im Freien erfüllt jegliche Sicherheitsrichtlinien. Dazu kommen eine einmalige Akustik und Urlaubsfeeling – und das mitten in der Stadt.“

Mai ist kein Unbekannter. Seit Jahren betreibt er den Bootsverleih "Meine Insel" auf der Alten Donau. Bereits in den vergangenen Jahren hat er schwimmende Konzerte und andere Events aufs Wasser gebracht. Möglich ist das dank einer achteckigen Plattform in der Alten Donau, an die die Insel- und Sofaboote andocken können. Als "Schubverband" bietet sie dann Platz für bis zu 100 Personen.

Klassik bis Pop im Bikini

Insgesamt sind 12 Konzertabende geplant. Den Auftakt machte das Streichquartett "Vienna Strings" bereits am 7. Juli mit Melodien von Mozart, Strauß und Haydn im Gepäck. Die nächste Chance auf das Klassikspektakel gibt es am 14. sowie 28. Juli (jeweils um 20 Uhr). Barockkonzerte, Operettenabende und Mozart-Opern ergänzen das Programm.

Am 05. August tritt dann das Cello- und Gitarrenduo David e Mia auf. Im Repertoire haben sie Rock, Pop und Klassik, ihnen folgt am 12. August Eva K. Anderson angesagt. Die Musikerin ist unter anderem als Songwriterin erfolgreich (u. a. Ich Lebe, interpretiert von Christina Stürmer). Ihre Songs in ihren Live-Konzerten erzählen ein Stück weit ihre eigene Geschichte.

Letztes Highlights ist am 26. August das Musikkabarett-Duo Be-Quadrat, bestehend aus Bernhard Viktorin und Bettina Bogdany, das seit Jahren mit Klavierakrobatik und musikalischer Comedy unterwegs ist.

Wer übrigens Sorge hat, ob der umweltfreundlichkeit der Konzerte, kann aufatmen: Die Boote werden mittels Elektromotor betrieben. Die Gefährte selbst sind aus recycelten PET-Flaschen und Hanffasern (statt Glasfasern) gebaut. Sie bieten Platz für acht Personen, auch eine Badeleiter für das Schwimmvergnügen gibt es.

Die Tickets kosten zwischen 49 und 59 Euro pro Person (für Musikgenuss und einen Platz im Boot).

 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.