Die Neue Donau kurz nach dem Hochwasser vergangene Woche. 

© Kurier/Gerhard Deutsch

Chronik Wien
07/26/2021

Das Badeverbot in der Neuen Donau ist aufgehoben

Nur rund um die Badestelle beim Segelzentrum ist die Wasserqualität noch nicht gut genug.

von Stefanie Rachbauer

Das in Folge des Hochwassers in der vergangenen Woche verhängte Badeverbot in der Neuen Donau wurde am Montag aufhoben. Die Wasserqualität sei bei fast allen Badestellen wieder ausgezeichnet, heißt es auf KURIER-Anfrage seitens der zuständigen MA 39. Deshalb konnte das Gewässer wieder zum Baden freigegeben werden. 

Basis für die Entscheidung sind mikrobiologische Untersuchungen von Ende der vergangenen Woche. Diese haben lediglich für die Badestelle beim Segelzentrum am Hubertusdamm unzureichende Werte gebracht. Dort ist das Badeverbot weiterhin aufrecht.

Als Folge des Hochwassers seien die Sichttiefen laut MA 39 an allen Badestellten aber noch gering.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.