Die U-Bahnstation Schottentor war Dienstagabend mehr als voll.

© Kurier/Juerg Christandl

Wien
12/02/2015

100 Anzeigen nach Rolltreppen-Party am Schottentor

Hunderte kamen Dienstagabend zum "Big Rolltreppen Opening" beim Schottentor. Einige von ihnen setzten die Party auf der Straße fort - zu laut.

von Anna-Maria Bauer

Was als Satire-Party begann, endete Dienstagabend für 26 Personen mit insgesamt rund 100 Anzeigen.

Gegen 21 Uhr wurde die Polizei zu einer angeblichen Sachbeschädigung bei der U-Bahnstation Schottentor gerufen. Anrainer hatten sich über den Lärmpegel beschwert. Rund 50 Personen hatten die Feier nach dem "Big Rolltreppen Opening" auf der Straße fortgesetzt.

Vergangene Woche war eine Party auf Facebook angekündigt worden, die das "Big Rolltreppen Opening" feiern wollte. (Gemeint ist die Rolltreppe bei der U-Bahnstation Schottentor, die hinauf zur Liechtensteinstraße führt. Die Renovierungsarbeiten hatten ein Jahr in Anspruch genommen.)

15.000 Personen haben auf Facebook angekündigt, zu kommen. Tatsächlich fanden sich Dienstag gegen 19 Uhr einige Hundert Personen - großteils Studenten - ein. Die Wiener Linien und der Veranstalter "Winer Linien" durchschnitten feierlich ein Band. Danach durften die Gäste mit der Rolltreppe fahren.

Station Schottentor geschlossen

Die Stimmung in der U-Bahnstation war ausgelassen, aber ruhig. Weil es gegen 21 Uhr zu viele wurden, mussten die Wiener Linien die Station dann aber doch schließen. Die U2 fuhr bis Betriebsschluss in der Station Schottentor durch. Die Leute wurden aufgefordert, die Station zu verlassen.

Afterparty auf der Straße

Einige setzten die Party wohl auf der Straße fort. Als die Polizei beim Schottentor ankam, standen dort rund 50 Menschen beisammen. Laut Polizeisprecher Patrick Maierhofer weigerten sich die Personen, der Bitte der Polizei, sich friedlich zu entfernen, nachzukommen.

In der Folge musste bei 26 Personen die Identität überprüft werden. Insgesamt kam es zu knapp 100 Anzeigen - wegen Lärmerregung, Verstellen des Gehsteiges oder auch wegen Verstoß der Reinhalteordnung. Sachbeschädigung konnte keine festgestellt werden.

Reaktionen im Netz

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.