© Kurier/Jeff Mangione

Chronik Wien
05/06/2020

1. Platz: Wien ist die grünste Stadt der Welt

Die Bundeshauptstadt ließ München und Madrid hinter sich. Vor allem das viele Grün in der Innenstadt gefiel den Prüfern.

von Katharina Zach

Und wieder ein Stockerlplatz: Die Auszeichnungen, mit denen die Stadt Wien bedacht wird, werden immer mehr. Wurde Wien erst vergangene Woche von der internationalen Marktforschungsfirma Ipsos zur schönsten Stadt gewählt, kann die Metropole nun den ersten Platz als "grünste Stadt der Welt" abräumen.

Zumindest laut dem Ranking „The World's 10 Greenest Cities 2020“ der kanadisch-amerikanischen Consulting-Agentur Resonance. Wien lässt damit Städte wie München, Berlin und Madrid hinter sich.

Für das „Greenest Cities“-Ranking wurden weltweit mehr als 100 Städte nach Kriterien wie Anteil von Parks und öffentlichen Grünflächen in der Stadt, Nutzung erneuerbarer Energien, Luftgüte, Angebot des öffentlichen Verkehrs, fußgängerfreundliche Wege sowie Angebot an Märkten mit lokalen Produkten verglichen.

Wien punktet mit Nationalpark und Öffi-Angebot

Laut der Agentur punktet Wien mit „frischen Ideen zu Mobilität und öffentlichen Parks“ und als eine der wenigen Metropolen mit einem Nationalpark innerhalb der Stadtgrenzen. „Wien ist auch der europäische Maßstab für den öffentlichen Nahverkehr“, erklären die Autoren des Rankings. So würde fast die Hälfte der Bevölkerung ein Öffi-Ticket besitzen und es intensiv nutzen.

Die Meldung nutzte die Stadt Wien natürlich sofort, um Werbung in eigener Sache - vom Öffi-Angebot bis zu den Wiener Parks - zu machen.

Grünraum ungleich verteilt

Tatsächlich macht der Grünraum dank Wienerwald und Donau-Auen rund 50 Prozent der Wiener Stadtfläche aus. Allerdings ist er ungleich verteilt. Ein Blick auf die Zahlen zeigt: Der Anteil an Grünfläche in der Josefstadt liegt etwa bei nur knapp 2 Prozent, in Hietzing hingegen bei mehr als 70 Prozent.

Laut der Stadt schwankt der Grünanteil innerhalb der Gemeindebezirke zwischen zwei und 15 Prozent in den innerstädtischen
Regionen und beträgt in den westlichen Bezirken bis zu rund 70 Prozent.

Wien wird grüner

Zuletzt ist Wien sogar etwas grüner geworden: Laut dem Grünraum-Monitoring der Umweltschutzabteilung (MA22), das alle zehn Jahre durchgeführt wird, ist der Grünanteil auf Wiener Stadtgebiet zwischen 2009 und 2019 von 51 auf 53 Prozent angewachsen. in der Stadt gibt es rund 990 öffentliche Parkanlagen.

Erstellt wurde das Ranking von Resonance anlässlich des 50. „Earth Day“. Die Agentur publiziert regelmäßig den „World's Best Cities Report“, auf dem das „The World's 10 Greenest Cities of 2020“-Ranking basiert. Die Rangliste hebe jene Städte hervor, die als Vorbilder für eine „nachhaltigere und grünere Zukunft“ dienen können, hieß es in der Aussendung.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.