Akropolis-Hügel im Sonnenuntergang: Staatspleite rückt immer näher.

© Reuters

Chronik Welt
04/23/2020

Wegen Blick auf Akropolis: Hotel muss zwei Stockwerke abreißen

Die Sicht auf die Akropolis sei wichtiger als alles Andere, juristisches Tauziehen erwartet.

Ein vor zwei Jahren eröffnetes Hotel unterhalb des Wahrzeichens von Athen, der Akropolis, muss zwei seiner oberen Stockwerke abreißen. Dies teilte am Donnerstag die griechische Kulturministerin Lina Mendoni mit. "Die zwei Stockwerke müssen abgerissen werden", sagte die Ministerin im Nachrichtensender Skai.

Dies habe der Zentrale Archäologische Rat beschlossen, teilte sie weiter mit. Die Sicht auf die Akropolis sei wichtiger als alles Andere.

Das Tauziehen rund um dieses Hotel dauert sei fast acht Jahren an. Nach einer ersten Baugenehmigung unterzeichneten Tausende Athener einen Protest an die Regierung. Das Hotel mit einer Höhe von mehr als 31 Metern verstelle die Sicht auf das, was die Griechen als Heiligtum (die Akropolis von Athen) verstehen, hieß es darin. "Es wird wohl ein langes neues juristisches Tauziehen geben", sagte der Athener Rechtsanwalt Michalis Orfanos.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.