© Axel Halbhuber

Chronik Österreich
04/28/2021

Muss ich in Quarantäne, wenn ich ab 19. Mai zurück nach Österreich reise?

Diese und andere Fragen zum Thema Reisen fasst der KURIER zusammen.

von Kevin Kada

Ab dem 19. Mai will Österreich wieder einen Schritt in Richtung Normalität machen. Zur Normalität der meisten Menschen gehört auch das Reisen. Egal ob in Österreich oder aber auch ins benachbarte Ausland oder sogar etwas weiter Weg. Vielleicht in Richtung Süden?

Egal wohin es geht, zumindest wenn man ins Ausland reist, gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Risikokarte als "Reiseführer"

Ab dem 19. Mai gehört für alle Menschen die Fernweh haben eine Karte zum fixen Inventar. Nämlich die Karte für Risikogebiete des European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC). Anhand dieser Karte werden, zumindest für Europa und Österreich, die Einreiseregeln bestimmt.

So soll ab dem 19. Mai für Gebiete der Kategorien "Grün", "Gelb" und "Orange" eine freie Einreise ohne Quarantäne und ohne Einreisetests geben. 

Ab der Kategorie "Rot" ist die Einreise nur für negativ Getestete, Genesene oder Geimpfte erlaubt. Alle Einreisenden, die keines der drei Kriterien erfüllen, müssen in Quarantäne.

Definitiv in Quarantäne müssen Einreisende aus Ländern der Kategorie "Dunkelrot". Auch hier muss man zwar Getestet, Genesen oder Geimpft sein, eine zehntägige Quarantäne folgt dennoch. Allerdings ist ein Freitesten ab dem fünften Tag möglich.

Ausnahmen bleiben weiterhin für Pendler bestehen.

Wie sieht es derzeit aus?

Aktuell (Stand Mittwoch, 28. April um 16.30 Uhr) wären beispielsweise nur Teile Finnlands in der Kategorie "Grün". "Orange" sind aktuell unter anderem Teile von Norwegen und Finnlands, sowie Irland, Island, Portugal, Teile Spaniens oder aber auch Madeira oder Malta. "Dunkelrot" als Beispiel wären Teile Frankreichs und Tschechiens und ganz Schweden.

Wichtig zu beachten ist, dass sich nur Österreich an dieser Karte orientiert. Für die einzelnen Länder gelten durchwegs auch andere Einreisebestimmungen. So zum Beispiel in Italien. Dort dürfen zwar Gastronomie, Museen, Kinos und Theater wieder öffnen, doch für Einreisende gelten weiterhin strenge Bestimmungen. Wer nach Italien will, muss einen negativen PCR- oder Antigentest mitbringen, der maximal 48 Stunden alt ist, und sich dann in eine fünftägige Quarantäne begeben. Um diese zu beenden, ist ein weiterer negativer Test nötig.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.