© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
04/26/2021

Welchen Corona-Test brauche ich, um zum Frisör zu gehen?

Der KURIER gibt einen Überblick, wo man einen Eintrittstest braucht und wie lang die einzelnen Tests gültig sind.

von Kevin Kada

Ab dem 19. Mai macht Österreich einen großen Schritt in Richtung Normalität. Die Öffnungsschritte, die ab diesem Tag gültig sein sollen, gehen allerdings Hand in Hand mit zahlreichen Schutzmaßnahmen und Hygienevorschriften.

Neben dem Klassiker, der FFP2-Maske, werden vor allem die Corona-Tests eine große Rolle spielen. Grundsätzlich sind für die verschiedenen Zutrittstests folgende Testungen gültig:

  • Selbsttest mit digitaler Lösung: 24 Stunden
  • Antigentest: 48 Stunden
  • PCR-Test: 72 Stunden

Hinzu kommen jene Personen, die entweder bereits wieder Genesen oder schon Geimpft sind:

  • Genesene Personen: 6 Monate bis nach der Krankheit
  • Geimpfte Personen: 1 Jahr ab 22 Tage nach der Erstimpfung

Wo brauche ich Tests?

Wie man es in Österreich bereits aus den vergangenen Monaten kennt, braucht man künftig ein negatives Testergebnis, ein Impfzertifikat oder aber einen Befund, dass man genesen ist, bei allen körpernahen Dienstleistern wie Frisöre, Nagelstudios oder Massagen.

Weiters wird man künftig eines der drei Dinge brauchen, wenn man in ein Wirts- oder Kaffeehaus gehen will. Wer keines der drei Dinge bei sich hat, soll die Möglichkeit bekommen vor Ort einen Test zu machen.

Selbiges gilt für alle Arten von Veranstaltungen wie Theater- oder Opernbesuche, Sportevents oder auch Messen und Kongresse. Auch in Hotels muss man entweder Getestet, Geimpft oder Genesen sein. Keinen Zutrittstest braucht man im Handel.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare