© APA/HELMUT FOHRINGER

Chronik Österreich
06/27/2022

Viele Gewitter an Hitzetagen in Österreich

Am Wochenende kühlt es nur wenig ab, in Vorarlberg jedoch deutlich.

von Teresa Sturm

An den kommenden Tage bleibt es in weiten Teilen Österreichs heiß. Heute Abend muss man in Oberösterreich und Salzburg laut Wetterdienst Ubimet mit kräftigen Gewittern rechnen. Auch im Westen sind Schauer nicht auszuschließen. Außerdem weht starker Wind.

Am morgigen Dienstag muss man weit verbreitet mit Schauern rechnen. Im Süden und Osten soll es aber auch auflockern und die Sonne lässt sich blicken. Am Nachmittag breiten sich jedoch wieder Quellwolken aus, besonders im Westen bis nach Kärnten.

Nur im nördlichen Flachland bleibt es bis zum Abend trocken.

Freitag mit 36 Grad

Der Mittwoch beginnt mit vielen Wolken. In Vorarlberg hat es nur noch um die 22 Grad, während es im Osten weiterhin heiß bleibt. Am Donnerstag sind vor allem im Bergland Schauer wahrscheinlich. Die Tageshöchstwerte liegen bei 34 Grad, bis es am Freitag noch einmal wärmer wird

Am heißesten wird es in Wien und dem Burgenland. Das Land bleibt temperaturmäßig zweigeteilt. Am Wochenende soll es nicht mehr ganz so heiß werden, die 30 Grad seien aber dennoch in Sicht, heißt es bei Ubimet.

Die Juni verlief bislang 2 Grad wärmer als im langjährigen Mittel von 1991 bis 2020, wobei die größten Abweichungen um +3 Grad im westlichen Bergland von Vorarlberg bis zu den Tauern verzeichnet wurden. Vergleichsweise gering waren die Abweichungen mit 1 bis 1,5 Grad bislang im östlichen Flachland, diese werden zum Monatsende jedoch ansteigen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare