© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
01/15/2021

Verschärfung: Online-Einreiseformular erleichtert Grenzkontrollen

Erfahrungen aus der Praxis: Die elektronische Registrierung verringert den bürokratischen Aufwand.

von Patrick Wammerl, Matthias Nagl, Stefan Jedlicka

Verschiedene Virus-Mutationen in Europa haben zur Folge, dass an Österreichs Grenzen bei der Einreise schärfer kontrolliert wird. Im Vorfeld wurden dafür diese Woche bereits 45 kleinere Grenzübergänge zu Tschechien und zur Slowakei zur Gänze geschlossen.

Seit Freitag müssen sich außerdem alle einreisenden Personen, auch Österreicher, im Vorfeld auf www.oesterreich.gv.at online registrieren (das nennt man „Pre-Travel-Clearance“).

Diese Daten werden automatisch an die für den Aufenthaltsort zuständige Bezirksverwaltungsbehörde geleitet, was die Kontrolle der verpflichtenden Quarantäne sowie das Contact-Tracing erleichtern soll. Die Quarantänepflicht beträgt zehn Tage, nach fünf Tagen ist ein Freitesten möglich.

"Zettelwerk" ist passé 

In der Praxis scheint die Vorab-Online-Registrierung den bürokratischen Aufwand an den Grenzen zu erleichtern. Bisher mussten Flugreisende vor ihrer Ankunft in Österreich im Flugzeug ein entsprechendes Formular ausfüllen.

Dieses „Zettelwerk“ erspare man sich nun, heißt es aus dem Innenministerium. Die Einreisekontrolle könnte so schneller abgewickelt werden. Die elektronische Datenerfassung bringe also erhebliche Vorteile.

Diese Ansicht teilten auch die direkt Betroffenen: Laut Hans Wolfgruber, Sprecher der Salzburger Polizei, ist die neue Regelung für die Beamten tatsächlich eine Vereinfachung. „Die Beamten sehen sofort, ob die Daten vollständig sind“, erklärt Wolfgruber.

Aufgrund der neuen Regelung habe es am Freitag auch keinerlei Verzögerungen gegeben. „Im Gegenteil, es geht schneller“, sagt der Sprecher.

Automatische Weiterleitung

Im Burgenland gibt Militärkommandant Gernot Gasser, dessen Soldaten im Grenzeinsatz stehen, zu bedenken: „Die eigentliche Prüfung, ob jemand einreisen darf, ändert sich ja nicht. Die Person ist nur schon elektronisch angemeldet.“

Eine Erleichterung bringe das System, wenn sich jemand freiwillig in Quarantäne begibt: „Weil diese Meldung dann gleich direkt an die zuständige Bezirkshauptmannschaft weitergeleitet wird, was sonst wir machen müssen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.