Chronik | Österreich
05/23/2019

Themen des Tages: Der Nachrichtenüberblick aus der KURIER-Redaktion

Kurz reicht Opposition die Hand, vermeintlicher Detektiv bestreitet Vorwürfe, Lauda wird aufgebahrt.

Guten Abend aus der KURIER-Redaktion,

Was hat uns heute bewegt, welche Themen waren heute relevant? Ein Überblick.

  • Kurz macht Zugeständnisse: Bundeskanzler Sebastian Kurz schlägt vor, dass alle Klubobleute der Parlamentsparteien an den Sitzungen des Ministerrats teilnehmen (mehr dazu hier). 
     
  • Vermeintlicher Detektiv dementiert: Jener Mann, dem eine wichtige Rolle in der Erstellung des Ibiza-Videos zugeschrieben wurde, bestreitet nun die Vorwürfe (mehr dazu hier).
     
  • Neuer Job für Kickl: Der ehemalige Innenminister soll neuer Klubobmann der FPÖ werden, Walter Rosenkranz zum Volksanwalt ernannt werden (mehr dazu hier).
     
  • Requiem für Lauda: Nach dem Tod der Formel-1-Legende wird es am kommenden Mittwoch eine Totenmesse im Stephansdom geben (mehr dazu hier). 

Meistgelesen auf KURIER.at

  • FPÖ kündigt 130 Mitarbeiter: Der Rücktritt von Heinz-Christian Strache macht etliche Mitarbeiter in den blauen Ministerien arbeitslos (mehr dazu hier).
     
  • Frauenleichen in Wien-Floridsdorf: Nach dem Fund in einem Gemeindebau geht die Polizei nun von Tod durch Verhungern aus (mehr dazu hier). 
     
  • Schlag gegen illegales Glücksspiel: Bei der "Operation Joker" wurden am Mittwoch 600 Automaten in Niederösterreich sichergestellt (mehr dazu hier). 
     
  • Influencerin empört Fans: Die erfolgreichste Fitness-Bloggerin im deutschsprachigen Raum sieht auffallend anders aus, als sie sich ihren Followern präsentiert hat (mehr dazu hier).