Das Team beim Start für das WM-Qualifikationsrennen in Slowenien. Vor ihnen lagen 156 Kilometer und 1.000 Höhenmeter.

© Crataegutt Seniors Racing Team

Chronik Österreich
06/15/2021

Österreichs ältestes Rennrad-Team fährt zur WM

Die Mannschaft ist im Durchschnitt 72 Jahre alt und konnte sich im Qualifikationsrennen behaupten.

Grund zum Jubeln gab es am Sonntag für das erste und einzige Senioren-Radrenn-Team Österreichs (Crataegutt Seniors Racing Team) beim WM-Qualifikationsrennen in Laibach.

Die sechs Starter bei dem über 100 Kilometer langen Rennen – Altersschnitt 72 Jahre – haben sich allesamt für die offizielle Seniorenweltmeisterschaft des Internationalen Radsport-Weltverbandes UCI im Oktober qualifiziert.

Insgesamt fuhren die Sportler sogar zwei Klassensiege ein, Herbert Lackner aus Bärnkopf (Bezirk Zwettl) in der Kategorie 80+ und Johann Taucher in der Kategorie 65-69, dicht gefolgt von Teamkollege Alfred Lechnitz auf Platz 3. Auch in der Kategorie 75-79 gab es einen Stockerlplatz: Josef Bichl radelte auf Platz 2.

„Stellenweise war es fast mit einer Tour de France Etappe zu vergleichen, die Anfeuerung war sensationell“, so Bichl über das Rennen mit fast 2.200 Teilnehmern. Beim nächsten Bewerb für das Team, könne man aber nicht um den Sieg mitfahren, da man „bei Weitem das älteste Team“ stellen werde. Es ist das Race Around Austria, bei dem es einmal nonstop rund ums Land geht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.