Der alarmierte Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Oberösterreich
06/04/2021

Pensionist in Braunau in eigenem Schwimmteich ertrunken

Trotz Reanimation konnte der Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Ein 82-jähriger Pensionist ist am Samstagabend im eigenen Schwimmteich ertrunken. Der Mann aus dem Bezirk Braunau ging am Donnerstagabend gegen 18.00 Uhr schwimmen. Nach einigen Metern rief er seiner Frau zu, er könne nicht mehr. Danach ging er unter. Die 79-jährige Gattin schaffte es jedoch nicht, ihrem Mann zu helfen. Sie rief den Notruf. Zwei Feuerwehrmänner bargen den 82-Jährigen, der etwa zehn Minuten unter Wasser war, aus dem Teich, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Die anschließende Reanimation durch Rettung und Feuerwehr blieb ohne Erfolg. Der Notarzt stellte um 18.45 Uhr den Tod des Mannes fest.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare