Chronik Österreich
01/30/2020

Nachrichten-Überblick: Die wichtigsten Themen des Tages

Wer wird neuer Präsident des Verfassungsgerichtshofs + Edtstadlers Personalentscheidungen in letzter Minute + Coronavirus: Österreicher werden heimgeholt + Schleppende Geschäfte auf den Einkaufsstraßen in den Wiener Außenbezirken + Schneearmer Winter sorgt für Touristen-Ansturm + Thiem schlägt Nadal

Guten Morgen...

... aus dem KURIER-Newsroom. Wir melden uns an dieser Stelle mit den wichtigsten Themen des Tages. 

Wenn Sie via Newsletter informiert bleiben wollen, dann melden Sie sich doch für den "Weckruf" von unserer Chefredakteurin Martina Salomon an - mehr dazu hier

Was heute wichtig ist

  • Verfassungsgericht: Wer kommt als Präsident? Die türkis-grüne Bundesregierung muss demnächst einige zentrale Personalentscheidungen treffen. Vakant ist der wohl prestigeträchtigste Juristen-Job, den die Regierung zu vergeben hat: der Präsident des Verfassungsgerichtshofs. Christoph Grabenwarter gilt für den Top-Job als gesetzt. Türkis-Grün sucht eine Frau als Stellvertreter (mehr dazu hier).

  • Bundesmuseen: Edtstadler beruft Konrad und Kollegen ab. Karoline Edtstadler war bis Mittwochvormittag auch drei Wochen lang für die Kulturagenden zuständig. In den letzten Stunden in dieser Funktion hat Edtstadler noch rasch die Kuratoriumsvorsitzenden von insgesamt drei Bundesmuseen abgesetzt bzw. nicht mehr verlängert - per eMail. So wurde der Ex-Flüchtlingskoordinator Konrad in der Albertina nicht mehr verlängert. Die Nachfolgerin will den Job aber nicht (hier weiterlesen).

  • Coronavirus: Noch sieben Österreicher in Hubei. Nach Angaben des Außenministeriums sollen die Österreicher noch vor dem Wochenende in ihre Heimat zurückkehren. Die Weltgesundheitsbehörde WHO erwägt, angesichts der Ausbreitung des Coronavirus einen weltweiten Gesundheitsnotstand auszurufen (mehr Infos).

  • Wenn die Kunden im Grätzel fehlen. Das Leben in den Einkaufsstraßen in den Wiener Außenbezirken ist für Unternehmer schwierig: Die Passantenzahlen in den Außenbezirken gehen zurück. Eine "Grätzelmillion" könnte helfen (mehr dazu hier)

  • Rekordjahr im Tourismus: Schneearmer Winter sorgt für Ansturm. Gäste suchen neue Destinationen – und werden im Burgenland fündig. Pannonien entwickelt sich zur Ganzjahresdestination (zum Artikel).

  • Thiem nach Sieg über Nadal: "Ist ein unglaubliches Gefühl". In seinem 25. Grand-Slam-Turnier hat Dominic Thiem am Mittwoch den Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal in seinem ersten Viertelfinale bei den Australian Open nach 4:10 Stunden mit 7:6(3),7:6(4),4:6,7:6(6) niedergerungen. Es war Thiems erster Erfolg gegen Nadal bei einem Grand-Slam-Turnier. Nun wartet Zverev: "Eine sehr offene Partie" (mehr Infos).

Wetter

Zeitweise sonnig: An der Alpennordseite gibt es in der Früh noch ein paar Restwolken, stellenweise fällt Regen oder es kann etwas schneien. Die Schneefallgrenze bewegt sich zwischen 300 und 800m. Noch am Vormittag klingt der Niederschlag großteils ab, es lockert auf. Kann es von Oberösterreich ostwärts hie und da länger bewölkt sein, scheint im Großteil Österreichs aber viel Sonne. Gegen Abend ziehen im Westen die ersten Wolken der nächsten Front auf. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Osten für einige Stunden noch lebhaft aus westlichen Richtungen, tagsüber dreht er teils auf südliche Richtungen. Tageshöchsttemperaturen 5 bis 11 Grad.

Was über Nacht passiert ist

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Tag und halten Sie auf dem Laufenden.

Ihre KURIER-Redaktion

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.