Chronik Österreich
04/29/2019

Nachrichten-Überblick: Die wichtigsten Themen des Tages

Spanien hat gewählt, Thiem gewonnen und es hat geregnet - nur leider viel zu wenig.

Guten Morgen...

... aus dem KURIER-Newsroom. Wir melden uns an dieser Stelle mit den wichtigsten Themen des Tages. 

Wenn Sie via Newsletter informiert bleiben wollen, dann melden Sie sich doch für den "Weckruf" von unserer Chefredakteurin Martina Salomon an - mehr dazu hier

 

Was heute wichtig ist

  • Cyberterror: In Österreich wird seit Jahren darüber nachgedacht, wie man die sogenannte kritische Infrastruktur vor Hackern schützen kann. Im Fokus stehen die Energieversorger, die Flughäfen, die Wasserversorgung. Die Politik hat den sensiblen Betrieben jetzt umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen per Gesetz aufgetragen (mehr dazu hier).
     
  • Spanien: Sozialisten siegen, aber Blockade droht - Es ist ein Wahltriumph mit bitterem Beigeschmack. Für Spaniens sozialistischen Premier Pedro Sanchez ist das Kalkül, in vorzeitige Neuwahlen zu gehen, aufgegangen. Allein, eine eindeutige Mehrheit zeichnet sich weder im linken, noch im rechten Lager ab. Und mit VOX ist eine Partei vom äußersten rechten Rand ins Parlament eingezogen (mehr dazu hier).
     
  • Es regnet, das ist gut. Leider nur viel zu wenig. Warum das immer mehr zu einem echten Problem wird, lesen Sie hier.
     
  • Heumarkt-Urteil verunsichert die Wirtschaft: Jetzt drohen allen größeren Projekten in Wien, Salzburg und Graz UVP-Verfahren (mehr dazu hier).
     
  • Die Bundesliga-Bilanz vom Wochenende: Salzburg verschenkt die erste Chance auf den vorzeitigen Meistertitel, und der LASK ist wieder da (unser Fazit). 
     
  • Thiems Sandplatzform "passt": Dominic Thiem ist nach seinem Sieg in Barcelona voll auf Madrid fokussiert: "Dort startet alles wieder bei Null." Sein großes Ziel bleibt der Titel in Paris. Der Favorit dort ist und bleibt aber: Rafael Nadal (mehr dazu hier).
     
  • Was wissen Sie über Griechenland? In unserem Wahl-Channel können Sie jeden Tag ein neues EU-Mitglied besser kennenlernen. Heute: Griechenland (hier geht's zum Quiz).

Feucht-kühler Wochenbeginn: Die Woche beginnt in ganz Österreich mit feucht-kaltem und großteils regnerischem Wetter. Erst zum Staatsfeiertag am 1. Mai hin werden die Temperaturen milder. Vor allem alpennordseitig überwiegt heute dichte bis geschlossene Bewölkung bei feucht-kaltem, regnerischem Wetter. Die Schneefallgrenze liegt tagsüber zwischen 1.200 und 1.600 Metern. Veränderlich und zumeist trocken verläuft der Beginn der Arbeitswoche südlich des Alpenhauptkammes. Der Wind bläst mäßig bis lebhaft, am Alpenostrand kräftig aus Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen bei zwei bis zehn Grad, die Tageshöchsttemperaturen bleiben kühl mit acht bis 15 Grad.

Was über Nacht passiert ist

  • Kilometerlanger Stau: S1 musste nach LKW-Brand komplett gesperrt werden (mehr dazu hier)

  • Die ersten TV-Duelle zur EU-Wahl gab's gestern auf Puls 4 zu sehen. Unser Fazit: Es gab viele Gewinner - und einen Verlierer (mehr dazu hier). 

  • Und im ORF wurde bei "Im Zentrum" über die neue Mindestsicherung diskutiert. Hier geht's zur Zusammenfassung der Debatte, bei der u.a. Sozialministerin Beate Hartinger-Klein und SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner dabei waren. 

Frage des Tages

Am Wochenende kam es in den USA erneut zu einem tödlichen Attentat auf eine Synagoge. Dabei wurde eine Frau getötet und drei weitere Menschen verletzt. Der Angriff ereignete sich exakt sechs Monate nach dem Anschlag auf eine Synagoge in Pittsburgh, bei dem elf Menschen getötet wurden. Die Frage, die sich jetzt stellt: Wird Trump seinen Kurs ändern? 

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Tag und halten Sie auf dem Laufenden.

Ihre KURIER-Redaktion