Symbolbild

© APA/HANS KLAUS TECHT

Chronik Österreich
11/23/2019

1,52 Promille: Alkolenker versuchte vor Polizei zu flüchten

Amtsbekannter 47-Jähriger raste durch den Salzburger Lungau. Seine Fahrt wurde nach einer halben Stunde gestoppt.

Ohne auf Tempolimits oder andere Verkehrszeichen zu achten, raste ein Alkolenker in der Nacht auf Samstag in Mariapfarr im Salzburger Lungau der Polizei davon - rund eine halbe Stunde dauerte die Wahnsinnsfahrt.

Ein Alkotest ergab 1,52 Promille. Dem Fahrer wurde der Fahrzeugschlüssel abgenommen, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.

Der Einheimische missachtete Fahrverbote, fuhr weite Strecken auf der falschen Straßenseite und überholte trotz Gegenverkehrs. In der Nähe seiner Wohnadresse stellte er den Wagen ab und versuchte noch zu Fuß entwischen, wurde aber von den Beamten eingeholt. Die Polizei untersagte die Weiterfahrt und erstattete Anzeige wegen zahlreicher Verkehrsübertretungen.

Schon am Freitagnachmittag war in Grödig im Flachgau eine 43-Jährige stark alkoholisiert mit ihrem Auto unterwegs. Die Frau war in einen Unfall mit Sachschaden verwickelt und weigerte sich, ihre Identität preiszugeben. Die hinzugerufene Polizei machte einen Alkotest, der einen Wert von 1,74 Promille ergab. Die Frau wurde angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.