Symbolbild

 

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Oberösterreich
11/18/2019

Betrunkene Frau verursachte in Linz in 45 Minuten vier Unfälle

Die Frau verweigerte den Alkotest. Verletzt wurde niemand.

Eine 49-jährige Linzerin hat am Montag im städtischen Frühverkehr in nur 45 Minuten vier Verkehrsunfälle verursacht. Die Frau war offenbar betrunken, verweigerte bei der Festnahme jedoch einen Alkotest, teilte die Polizei OÖ mit. Verletzt wurde niemand.

Zuerst war die Lenkerin um 7.45 Uhr mit ihrem Pkw beim Abbiegen von der Mühlkreisautobahn auf die Prinz Eugen Straße mit dem Gegenverkehr zusammengestoßen, fuhr jedoch weiter. Gegen 8.05 Uhr prallte sie bei der Kreuzung auf einen Pkw auf, der vor eine roten Ampel stand. Wieder beging die Frau Fahrerflucht, allerdings nahm der Lenker des gerammten Wagens die Verfolgung auf. Er konnte sie dann auch tatsächlich zur Rede stellen. Dabei bemerkte er den Alkoholgeruch und rief die Polizei. Währenddessen machte sich die 49-Jährige wieder aus dem Staub.

Die nächsten Unfälle baute sie rund 20 Minuten später bei der Auffahrt zur Nibelungen Brücke. Dort stieß sie erst mit einem Kleintransporter zusammen. Danach wendete sie ihren Wagen, um wieder von der Brücke abfahren, und rammte abermals einen Pkw.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.