© APA/ZEITUNGSFOTO.AT/DANIEL LIEBL

Chronik Österreich
11/19/2021

Innsbruck: 59-Jähriger soll seine Frau mit Messer getötet haben

Der unter Mordverdacht stehende Mann wurde noch am Tatort festgenommen.

In Innsbruck soll Freitag früh ein 59-jähriger Mann seine 50-jährige Frau mit einem Messer getötet haben. Die Tiroler Polizei nahm den dringend unter Mordverdacht stehenden Mann am Tatort fest. Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen, derzeit sei die Spurensicherung im Gange, hieß es in einer Aussendung.

Gewaltverbrechen

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der Serbe seine aus Albanien stammende Frau in der Wohnung mit einem Messer attackiert und dabei tödlich verletzt haben. Die Polizei war gegen 9.30 Uhr per Notruf von dem Gewaltverbrechen verständigt worden.

Laut NEOS-Frauensprecherin Henrike Brandstötter handelte es sich bei der Gewalttat in Innsbruck um den bereits 26. Femizid in Österreich in diesem Jahr. „Wie bei Corona schaut die Regierung auch bei Gewalt gegen Frauen schon viel zu lange zu“, kritisierte sie. Die Lage sei längst dramatisch, doch tue die Regierung nichts Konkretes dagegen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.