© LPD Vorarlberg

Chronik Österreich
08/17/2021

Impfgegner verwüsteten Impfzentrum in Vorarlberg

Die unbekannten Täter verunstalteten in dem Zelt Mobiliar mit Farbe und verteilten kleine Papierzettel mit Anti-Impfparolen.

von Christian Willim

Es mag Zufall sein. Aber mitten in die Debatte, ob Ungeimpften der Zutritt zu Freizeiteinrichtungen oder Gastronomie verwehrt werden soll, platzt ein Anschlag auf ein Impfzentrum in Vorarlberg.

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) warnte zuletzt, dass eine derartige Unterscheidung zwischen Immunisierten und Nicht-Immunisierten zu einer „Spaltung der Gesellschaft“ führen könnte.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, haben sich unbekannte Täter im Zeitraum vom vergangenen Freitag, 19 Uhr, bis Montag, 09.25 Uhr in Hohenems beim Tennis-Event-Center Zutritt zu einem dort aufgebauten Zelt verschafft. Dort will die Vorarlberger Landesregierung in Kürze ein neues Test- und Impfzentrum eröffnen.
 

Die Vandalen verunstalteten laut Polizei das Mobiliar (Stühle, Holzbodenplatten, Druckergeräte, Fensterscheiben, Trennwände etc.) mit roter Farbe. Zudem verteilten die Unbekannten eine Vielzahl von kleinen Papierzetteln mit verschiedenen Anti-Impfparolen.

Der Sachschaden kann zurzeit noch nicht beziffert werden. Hinweise sind an die Polizeiinspektion Hohenems erbeten: Tel. +43 (0) 59 133 8142

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.