Chronik Österreich
04/06/2020

Die Themen des Tages - Der Nachrichtenüberblick aus der KURIER-Redaktion

12.206 bestätigte Fälle in Österreich, zudem Lockerung der Maßnahmen nach Ostern: Ab 14. April sperren kleine Geschäfte auf.

von Johannes Arends

Guten Abend aus der KURIER-Redaktion,

Was hat uns heute bewegt, welche Themen waren heute relevant? Ein Überblick von Johannes Arends.

  • 12.206 Infizierte in Österreich; Vollquarantäne für Tirol endet morgen
    Tag 22 der Ausgangsbeschränkungen. Die Regierung hat einen Fahrplan für die Zeit nach Ostern vorgestellt. Lesen Sie alle Entwicklungen in unserem Live-Ticker (alle aktuellen Entwicklungen im Liveticker).

  • Am 14.4. sperren kleine Geschäfte auf, Ausgangsbeschränkungen bis Ende April
    Ab Mitte Mai sollen Gastro-Betriebe und Hotels öffnen. Friseure ab 1. Mai wieder offen, Nase und Mund sind in Öffis zu bedecken. Kurz vermutet "Durchseuchung" bei einem Prozent (mehr dazu hier).

  • Großes Medienecho für Regierungs-Plan im Ausland: "Erster Weg aus Lockdown"
    "Exit-Plan aus der Corona-Krise": Die Pressekonferenz am Montag wurde auch im europäischen Ausland mit großem Interesse verfolgt (mehr dazu hier).
     
  • So wird die Maskenpflicht nun verschärft
    Diese wird auf kleinere Geschäfte und Öffis ausgeweitet. Die Masken sind allerdings nicht überall gratis (mehr dazu hier).
     
  • Coronavirus: Öffi-Benutzer müssen Maske selbst mitbringen
    Für die Kontrolle ist die Polizei zuständig. Personal bekommt jetzt flächendeckend Mundschutz (mehr dazu hier).
     
  • Corona-Krise: Kein Sport vor Publikum bis Ende Juni
    Alle Veranstaltungen werden abgesagt. Im Fußball könnte es aber Geisterspiele geben (mehr dazu hier).
     
  • Bundesgärten: Wiens Stadtchef Ludwig wünscht Öffnung vor Ostern
    Ludwig ist grundsätzlich froh darüber, dass die Anlagen am 14. April wieder aufsperren. Lieber wäre ihm allerdings eine Öffnung vor Ostern (mehr dazu hier).
     
  • In unserem Daily Podcast geht es auch heute wieder um das Coronavirus: Nach der kurzen Verwirrung vom Wochenende hat es die Regierung heute klargestellt, Ostern wird heuer alleine gefeiert, bitte keine Verwandten besuchen. Danach soll das Land aber schrittweise hochgefahren werden. Erste Geschäfte sollen ab 14. April öffnen, gleichzeitig die Corona-Zahlen niedrig bleiben.
    Ob das funktionieren kann, analysieren bei uns im Podcast Chefredakteurin Martina Salomon und weitere leitende Redakteure des KURIER. Und Moderator Richard Grasl hat Hemdenschneider Nici Venturini interviewt, wie er durch die Krise kommt und ob er jetzt auch Schutzmasken herstellt.

Heute in KURIER Plus

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.