Chronik Österreich
01/15/2020

Die Themen des Tages - der Nachrichtenüberblick aus der KURIER-Redaktion

Russische Regierung tritt zurück, der Automarkt kracht und die ÖVP muss Strafe zahlen.

Guten Abend aus der KURIER-Redaktion,

Was hat uns heute bewegt, welche Themen waren heute relevant? Ein Überblick von Michael Hammerl.

  • Paukenschlag in Russland: Nach Putins Rede tritt gesamte Regierung zurück: Russlands Präsident Wladimir Putin will mit einer Verfassungsform dem Parlament mehr Macht einräumen. Nach dieser Ankündigung ist Ministerpräsident Medwedew zurückgetreten (mehr dazu hier und hier geht's zur Analyse).

  • Am Automarkt kracht es gewaltig: Die Autohersteller haben ein Problem. Die Neuzulassungen sind 2019 in Österreich um 3,4 Prozent zurückgegangen (mehr dazu hier). 

  • 800.000 Euro Strafe für ÖVP wegen zu hoher Wahlkampfkosten 2017: Parteien dürfen in den letzten 82 Tagen vor der Wahl jeweils nur maximal sieben Millionen (wahlkampfkostenrelevante) Euro ausgeben (mehr dazu hier). 

  • Meinl am Graben: Der Delikatessenladen sperrt 2021 zu: Drei Monate lang muss der Laden umgebaut werden. Wie es danach weitergeht, ist ungewiss (mehr dazu hier). 

Heute in KURIER Plus

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.