© Steininger/Kisling/Gehmacher/Krammer

Chronik Österreich
04/02/2020

Corona-Videotagebuch: "Hier im Krankenhaus ist es gespenstisch"

Teil 4: Die Assistenzärztin spricht über die Lage am Klinikum St. Pölten, die Alleinerzieherin ist in Kurzarbeit und der Virologe meldet sich aus dem Hochsicherheitslabor.

von Valerie Krb, Yvonne Widler, Tobias Pehböck

Leere Gänge, Security am Eingang und die Ungewissheit, was noch kommt: Die Situation an Österreichs Krankenhäusern wird zunehmend ernster. Urologin Esther Gehmacher berichtet im vierten  Teil unseres Corona-Videotagebuchs, wie sich das Universitätsklinikum St. Pölten rüstet.

Virologe Christoph Steininger meldet sich diesmal von der Medizinischen Universität Graz, wo er mit Kollegen an einem Forschungsprojekt arbeitet. In einem Hochsicherheitslabor züchten sie das Coronavirus an.

Alleinerzieherin Martina Ehrlich hingegen ist ab sofort in Kurzarbeit. Sie nutzt die Zeit, um mit ihrem Sohn Atemschutzmasken zu basteln. Bei Lucia Derndorfer und ihrer Tochter Ava ist die Stimmung eher durchwachsen. Sie kann derzeit nichts verdienen und sagt: "Ein Ende der Ungewissheit ist nicht vorhersehbar."

 

TEIL 1:

TEIL 2:

TEIL 3: