Für die Schnelltests zum raschen Screening in Risikogruppen könnte man auch zu Hause gurgeln.

© APA/HERBERT P. OCZERET

Chronik Österreich
12/03/2020

Angebot behördengültiger PCR-Gurgeltests soll ausgebaut werden

Einzelne Apotheken in Oberösterreich und Wien bieten sie bereits an, jetzt sollen es rasch mehr werden.

Apotheken in Oberösterreich und in Wien bieten mittlerweile vereinzelt bereits PCR-Gurgeltests an, die auch von den Behörden anerkannt werden. In beiden Bundesländern soll das Service nun rasch weiter ausgebaut werden. Die Tests kosten je nach Labor und Probenlogistik zwischen 145 und 150 Euro, informierte die Apothekerkammer auf APA-Anfrage.

In zehn Linzer Apotheken gebe es die PCR-Gurgeltests bereits seit Oktober, berichtete Thomas Veitschegger, Präsident der oberösterreichischen Apothekerkammer, nun wolle man das auf das gesamte Bundesland ausrollen. 40 bis 45 Apotheken sollen demnächst nachziehen. Auch in Wien will man das Angebot, das es bisher nur vereinzelt gibt, sukzessive weiter ausbauen.

Bei den Tests gurgelt man unter Aufsicht eines Mitarbeiters. Da auch die Identität festgestellt und der Test in einem Labor ausgewertet wird, gilt das Ergebnis dann auch bei der Gesundheitsbehörde - anders als bei Tests aus Märkten, wie Veitschegger betonte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.