Schussabgabe bei Polizeieinsatz in Innsbruck (Symbolbild)

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
01/17/2021

Alkolenker scheiterte beim Einparken

Niederösterreicher hatte fast drei Promille Alkohol im Blut, als er in Enns seinen Klein-Lkw abstellen wollte.

Ein 38-jähriger Niederösterreicher hat in der Nacht auf Sonntag in Enns (Bezirk Linz Land) versucht, schwer betrunken seinen Klein-Lkw einzuparken - und schaffte es nicht. Führerschein besaß der Mann ebenfalls keinen.

Reifen drehten sich durch

Der Mann aus dem Bezirk Amstetten fuhr mit dem Wagen über die erhöhten Randbegrenzungssteine und schaffte es nicht mehr auf die Straße zurückzukommen. Die Reifen drehten durch und der Motor heulte auf, berichtete die Landespolizeirektion Oberösterreich  am Sonntag.


Anrainer alarmierten die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass der 38-Jährige keinen Führerschein hat. Ein Alkomattest ergab einen Wert von 2,98 Promille. Die Autoschlüssel wurden ihm abgenommen und er wird angezeigt.

Auto gegen Fassade geschleudert

In Kärnten kam ein 52-Jähriger am Sonntag mit seinem Auto von der Packer Bundesstraße ab. Laut Polizei überfuhr er in Wolfsberg einen Gehweg sowie einen Grünstreifen und prallte dann gegen den Pkw eines 80-Jährigen, der am Parkplatz einer Tankstelle abgestellt war.

Der Aufprall war so stark, dass das Auto gegen die Fassade der Tankstelle geschleudert wurde. Der Pensionist wurde dabei ebenso verletzt wie der 52-Jährige.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.