© Kurier/Jeff Mangione

Chronik Österreich
12/28/2021

22-jähriger randalierte mit Feuerlöscher: Polizei folgte Schaumspur

Alkoholisierter zeichnete Hakenkreuz auf Windschutzscheibe und wehrte sich massiv gegen Festnahme.

Ein rabiater 22-Jähriger ist Montagabend im steirischen Leibnitz festgenommen worden, nachdem er in der Stadt gewütet hatte und sich gegen die Polizisten wehrte. Der Betrunkene beschädigte Fahrzeuge, verteilte Löschpulver und zeichnete ein Hakenkreuz auf eine Windschutzscheibe.

Die Spur des Löschpulvers hatte die Beamten zum Verdächtigen geführt. Als er die Uniformierten bedrohte und sich aggressiv verhielt, nahmen ihn die Beamten mit, hieß es am Dienstag.

Zeugen hatten den 22-Jährigen gegen 20.20 Uhr in der Schmiedgasse in Leibnitz beobachtet, wie er einen Feuerlöscher auf die Straße warf. Als die Beamten eintrafen, bemerkten sie gleich mehrere Sachbeschädigungen. Pkw waren mit Löschpulver bedeckt und bei einer Wohnung waren am Eingang ein Türkranz und eine Keramikfigur kaputt. Die Polizisten folgten den Spuren und landeten bei der Wohnung des 22-Jährigen. Er war betrunken und hatte auch etwas Cannabis bei sich.

Die Beschädigungen leugnete er und er drohte den Polizisten, sie mit einem Messer zu verletzen. Als er tatsächlich in Richtung der Küchenmesser ging, stellten sich die Uniformierten in den Weg. Das machte den Verdächtigen offenbar sehr wütend. Er rastete aus, woraufhin er festgenommen wurde. Am Weg zum Streifenwagen widersetzte sich der Mann mit Kopfstößen und Fußtritten. Sogar noch in der Polizeiinspektion wehrte er sich, beleidigte und bespuckte die Beamten. Der Alko-Test verweigerte er. Er wurde schließlich in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.