© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Oberösterreich
12/19/2021

OÖ bietet zusätzlich Influenza-Impfung in den Impfstraßen an

Für Personen ab dem 15. Lebensjahr gratis. 76 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen.

Ab Montag kann man sich in Oberösterreich in ausgesuchten Covid-Impfstraßen auch eine Immunisierung gegen das Influenza-Virus holen. An insgesamt fünf Standorten sollen dann Grippe-Impfungen für Personen ab dem 15. Lebensjahr gratis erhältlich sein. Für Kinder ist das Angebot bei niedergelassenen Ärzten gratis, teilte Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander (ÖVP) am Sonntag mit.

Gerade da den Menschen seit mehr als einem Jahr der Kontakt mit dem Grippe-Virus und damit der „natürliche Booster“ fehlt, müsse man nachhelfen. Eine Doppelinfektion - also eine gleichzeitige Erkrankung an dem Grippe- und dem Corona-Virus könne das Risiko für schwere Verläufe erhöhen, warnte Haberlander.

Die Influenza-Injektion gibt es dann in der Messehalle 4 in Wels, der Sepp Öller-Halle in Mattighofen, im Kongresshaus Bad Ischl, im Schloss Zell an der Pram und in der Arena in Bad Zell. Impfstraßen in Großraming, Bad Leonfelden und Windischgarsten sollen im Laufe der Woche zusätzlich dazukommen.

In Oberösterreich lag die Sieben-Tages-Inzidenz am Sonntagnachmittag bei 250,9. Derzeit waren 6.575 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Die Todesfälle kletterten laut Dashboard des Landes von 2.304 auf 2.313. Derzeit waren 147 Menschen auf Normalstation in den oberösterreichischen Spitälern. 76 Erkrankte mussten landesweit intensivmedizinisch versorgt werden.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.