© Einsatzdoku.at

Chronik Niederösterreich
02/21/2021

Wohnhausbrand in Niederösterreich: Mehrere Verletzte

Darunter drei verletzte Kinder. Eine Kerze oder Zigarette dürfte Brandursache gewesen sein.

Ein Brand in einem Wohnhaus im Zentrum von Purgstall an der Erlauf im Bezirk Scheibbs hat Sonntagfrüh fünf Verletzte, darunter drei Kinder, gefordert. Wie Feuerwehrsprecher Franz Resperger mitteilte, erlitt ein Mann schwere Blessuren. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser transportiert. Aufnehmende Spitäler waren laut Sonja Kellner vom Roten Kreuz die Landeskliniken Scheibbs und Amstetten. 117 Mitglieder von fünf Feuerwehren waren im Einsatz.

 

Bei den Löscharbeiten gingen die Helfer u.a. unter Atemschutz sowie mithilfe von Drehleitern vor. Nach etwa eineinhalb Stunden sei der Brand unter Kontrolle gewesen, betonte Resperger. An Ort und Stelle waren auch fünf Rettungswagen sowie zwei Notarzteinsatzfahrzeuge.

Die Flammen brachen in dem zweistöckigen Mehrparteienhaus mit ausgebautem Dachgeschoß gegen 7.00 Uhr aus. Zahlreiche Notrufe gingen bei der Feuerwehr ein. Während acht Personen selbstständig das Gebäude verließen, wurden ein Erwachsener sowie ein Kind von Helfern aus dem Objekt gebracht. Einer der Ersthelfer war Patrick Bruckner. Er ist selbst Feuerwehrmann in Amstetten und war bei seiner Freundin in Purgstall. Als er von dem Feuer hörte, lief er sofort um die Ecke zu der Einsatzadresse und bot seine Hilfe an. Er half schließlich den Schwerverletzten aus dem verrauchten Gebäude zu bringen.

Die drei verletzten Kinder waren laut Rotkreuz-Sprecherin Kellner im Alter von fünf bis zehn Jahren. Es lag - wie bei den beiden hospitalisierten Erwachsenen - der Verdacht auf Rauchgasvergiftung vor. Auch leichtere Verbrennungen wurden registriert.

 

Nachbar als Retter

LKA-Ermittler um Chefinspektor Erich Rosenbaum von der Brandgruppe haben nun auch die Brandursache erhoben. Eine Zigarette oder eine Kerze hat die Couch in der Wohnung in Brand gesteckt. Der Wohnungsbesitzer David H. (31) liegt mit schweren Verbrennungen auf der Intensivstation. Der Nachbar hat die Türe eingetreten und die Kinder und den Mann zusammen mit Feuerwehrleuten und Ersthelfern aus der Wohnung gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.