Bergretter holten Verirrte aus den Ötschergräben

© Bergrettung Mitterbach

Chronik Niederösterreich
07/27/2022

Ötschergräben: Verirrte Wandergruppe schlug bei Zimmerwirt Alarm

Bergretter machten Viererteam in der Finsternis über die Handykoordinaten ausfindig und brachten es in Sicherheit.

Mit einem kniffligen Einsatz konnte die Bergrettung Mitterbach (Bezirk Lilienfeld) in der Nacht zum Dienstag eine verirrte Wandergruppe aus den Ötschergräben in Sicherheit bringen.

Vier Personen waren von Lackenhof in Richtung Ötschergräben unterwegs, wobei sie in den späten Abendstunden die Orientierung verloren. Der Notruf an die Bergrettung erfolgte über den Vermieter einer Unterkunft, wo die Vermissten untergebracht waren. Die Verirrten kontaktierten diesen über eine Buchungsplattform und baten ihn um Hilfe.

Der Vermieter verständigte daraufhin die Bergrettung über Notruf NÖ, konnte jedoch keine Angaben zum Aufenthaltsort der Gruppe machen. Glücklicherweise konnten die Bergretter dann mit den nur Englisch sprechenden Vermissten rasch telefonisch Kontakt aufgenommen werden. Der Einsatzleitung gelang es, die Koordinaten ihres Standortes zu erfragen. Inzwischen wurde bereits das Bergrettungsauto in Richtung des vermuteten Gebiets geschickt. Dort konnte die Gruppe dann auch schnell gefunden werden. Mit dem Einsatzfahrzeug wurden die vier unverletzten Wanderer, es handelte sich um zwei Frauen und zwei Männer,  nach Mitterbach gebracht und einem Taxidienst übergeben. Um Mitternacht war der Einsatz erfolgreich beendet.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare