© Teresa Sturm

Chronik Niederösterreich
08/07/2020

Sirupproduktion im Schloss

Die „Green Sheep“-Sirupe sind bio und werden mit ganz besonderer Hilfe hergestellt.

von Teresa Sturm

Es ist ein wilder, ganz natürlicher Garten nur wenige Meter entfernt vom Schloss Schiltern im Bezirk Krems-Land. Dort wachsen Lavendel, Hollerstauden, Hibiskus, Bäume und viele andere Kräuter. Daraus entstehen mittlerweile seit neun Jahren unterschiedliche Sirupe unter der Marke „Green Sheep“.

Begonnen hat es mit einem Getränk mit Lavendelsirup, das Gründer Michael Priessnitz bei einer Veranstaltung getrunken hat – er war begeistert. Da er kein Unternehmen fand, das den Sirup herstellt, beschloss er selbst in die Produktion zu gehen. Mittlerweile gibt es um die 15 verschiedenen Sorten – darunter auch ausgefallenere wie Zirbe oder Hibiskus.

Zwinkerndes Schaf

Der Name des Produkts geht auf den Irlandurlaub von Priessnitz mit seiner Frau zurück: „Da war eine grasende Schafherde mit so einem beruhigenden Eindruck. Das ist mir dann wieder eingefallen.“ Und so zwinkert auch vom „Green Sheep“-Logo ein Schaf.

Besonders wichtig ist Priessnitz, dass die Zutaten für seine Produkte eine ausgezeichnete Qualität haben. Zudem wird verhältnismäßig wenig Zucker verwendet. Die Rohstoffe stammen zum größten Teil aus eigenem Anbau. Der Rest wird von Bio-zertifizierten Betrieben zugekauft.

Zusammenarbeit

Bei Green Sheep gibt es laut Priessnitz nur drei fixe Angestellte. Doch regelmäßig bekommt das Unternehmen ganz besondere Unterstützung. Im Schloss Schiltern ist nämlich ebenso das Psychosoziale Zentrum Schiltern untergebracht, wo psychisch kranke Personen langsam wieder in den Arbeitsmarkt eingegliedert werden. „Bei uns können die Leute ohne Druck arbeiten“, sagt Priessnitz. Vielen mache vor allem die Arbeit im Garten große Freude. Auch beim Abfüllen, Etikettieren und Abpacken helfen sie mit.

Priessnitz spielt bereits wieder mit neuen Ideen. So könnte sich der Unternehmer vorstellen, Veranstaltungen im Schloss zu organisieren oder eine Chill-out-Area einzurichten, wo Getränke mit den Sirupen verkostet werden können. „Nachdem wir nächstes Jahr zehnjähriges Bestehen feiern, würde sich das anbieten.“ Die Produkte gibt es im Biofachhandel, in Reformhäusern und ausgewählten Geschäften.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.