(Symbolbild)

© Getty Images/iStockphoto/Rainer Fuhrmann/IStockphoto.com

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
06/26/2021

Apple-Spezialist in St. Pölten wieder Opfer von Brachial-Coup

Einbrecher schlugen zum wiederholten Mal die Auslage ein und ließen teure Geräte mitgehen.

von Patrick Wammerl

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Es scheint das Lieblingsziel gewiefter Einbrecher zu sein. Zum bereits vierten Mal seit 2019 hatten es Einbrecher bei einem Blitz-Coup auf ein Elektronik-Fachgeschäft am Riemerplatz in St. Pölten abgesehen. Der auf Apple-Produkte spezialisierte Shop ist am Freitag zum wiederholten Mal ins Visier von Kriminellen geraten. Die Unbekannten schlugen mit einem Vorschlaghammer ein riesiges Loch in die Auslagenscheibe. Danach bedienten sie sich nach Belieben im Geschäft.

Hohe Schadenssumme

Laut Polizei wurden bei dem Brachial-Einbruch mindestens 20 Stück hochpreisige MacBooks und andere Elektronikartikel mitgenommen. Die Täter flüchteten so rasch und unbemerkt, wie sie gekommen waren. Die Ermittlungen in dem Fall laufen. Der Schaden wird mit rund 40.000 bis 50.000 Euro beziffert.

Weniger Glück hatten Einbrecher 2018 an derselben Adresse. Zwei Rumänen wurden damals bei einem Einbruch in den Laden auf frischer Tat ertappt. Sie konnten von Polizeibeamten festgenommen werden. Der Schaden lag damals im fünfstelligen Eurobereich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.