© Christophe Favreau

Extremsegeln
05/23/2021

Rekordversuch: In 84 Tagen alleine um die Welt segeln

Einhändig und nonstop rund um die Welt – Norbert Sedlacek Koch muss für seinen Rekordversuch Route und Startdatum ändern.

von Marlene Penz

Der österreichische Extremsegler Norbert Sedlacek Koch aus Altlengbach (NÖ) hat sich für 2021 einiges vorgenommen: 34.000 Seemeilen, fünf Ozeane, durch die berüchtigte Nordwestpassage, einmal allein um die Welt in sieben Monaten und dabei mehrere Weltrekorde aufstellen. Doch nun macht ihm Corona einen Strich durch die Rechnung – wieder einmal.

Schon 2020 musste er sein Vorhaben, das „Ant-Arctic-Lab“, verschieben, denn die Nordwestpassage in den kanadischen arktischen Gewässern wurde durch Kanadas Regierung gesperrt. Nun hat sie beschlossen, auch für diesen Sommer die gesamte Freizeitnavigation in ihren Gewässern zu verbieten.

Husarenritt

„Das ist jetzt schon das zweite Mal. Diesmal werde ich mein Projekt aber durchziehen“, betont Sedlacek Koch im Gespräch mit dem KURIER, allerdings auf einer anderen Route. Sie führt ihn nun von Les Sables d'Olonne (Frankreich) auf Kurs Nordwest, vorbei an den Britischen Inseln und dann weiter östlich von Island in den Hohen Norden, nach Spitzbergen, wo es mitunter gefährlich werden kann.

„Spitzbergen ist noch weiter nördlich als die Nordwestpassage und daher von der Eissituation her noch herausfordernder“, meint Sedlacek Koch und bezeichnet es als „Husarenritt“, weshalb der Starttermin um einen Monat nach hinten verschoben wird – auf den 15. August. Trotzdem: „Das kann rau werden, so wie im Süden dann in der Antarktis.“ Es bleibt also nicht bei einem Husarenritt. Hat er den ersten hinter sich gebracht, geht es weiter über den Atlantik nach Süden, östlich vorbei an Island, den Azoren und den Kap Verden, um schließlich in das Südpolarmeer einzusegeln. „Ganz im Süden passiere ich dann das Kap der Guten Hoffnung, Kap Leeuwin, Tasmanien, Stewart Island und schließlich Kap Hoorn, bevor ich meinen Kurs wieder nach Norden ändere und zurück nach Les Sables d'Olonne segle“, legt der Segelpionier seinen ganzen Plan dar. Die neue Strecke umfasst 32.000 Seemeilen und ist damit in der Distanz mit der ursprünglichen vergleichbar.

Ein Rekord weniger

Allerdings bringt sie Sedlacek Koch um die Möglichkeit eines weiteren Weltrekordes: Denn die Nordwestpassage hat bisher aufgrund der Wetterkapriolen noch nie jemand einhand und ohne Motor durchquert – dieses Vorhaben werde aber noch nachgeholt, versichert der Profiskipper dem KURIER.

Mit dem „Ant-Arctic-Lab“ will Sedlacek aber nicht nur Rekorde brechen, sondern auch auf die Auswirkungen des Klimawandels hinweisen, „der überhaupt erst möglich macht, alle Ozeane alleine zu durchsegeln“. Wie berichtet, will er das ganze in einem Recycling-Boot tun, um auch die Nautik in Sachen Nachhaltigkeit zu revolutionieren. Das 18,3 Meter lange Open 60-Modell aus seiner eigenen Werft „Innovation Yachts“ besteht aus Vulkanfaser und anderen recycelbaren Materialien.

84 Tage bleiben dem 59-Jährigen noch zur Vorbereitung, derzeit werden rund 80 Container mit 600 Kilogramm Verpflegung, die für 300 Tage reichen sollten, vorbereitet. Das Boot ist nach zwölf Jahren Vorlaufzeit bereit und auch er selbst gesundheitlich fit. „Alles ready to go – bereit loszulegen.“

Ant-Arctic-Lab: Norbert Sedlacek Koch will die Erde nonstop, einhand und ohne fremde Hilfe auf allen fünf Ozeanen umsegeln. Start: 15. August 2021

32.000 Seemeilen beträgt die Gesamtdistanz der neuen Route beim „Ant-Arctic-Lab“-Rekordversuch

Erfahrung: Sedlacek Koch umrundete als erster Österreicher einhand die Erde. Zwei Mal nahm der heute 59-Jährige an der Vendée Globe teil

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.