Polizistenpärchen aus NÖ, das im Urlaubsflieger eine bedrohliche Situation entschärfte

© Polizei NÖ

Chronik Niederösterreich
01/02/2022

Polizistenpaar überwältigte gefährlichen Randalierer im Urlaubsflieger

Zwei niederösterreichische Polizeibedienstete setzten sich auf Flug nach Kanada in den Dienst und überwältigten im Stil der Sky Marshals einen Mann, der wilde Drohungen von sich gab.

von Wolfgang Atzenhofer

Wegen eines dramatischen Zwischenfalls stellten sich eine Polizistin und ein Polizist der Landespolizeidirektion Niederösterreich bei einem Urlaubsflug kurzerhand in den Dienst. Das Paar befand sich am 29. Dezember auf dem gemeinsamen Urlaubsflug von Frankfurt in Deutschland ins kanadische Vancouver, als nach einer Flugzeit von zwei Stunden ein Passagier plötzlich Drohungen ausstieß und so die Sicherheit des Flugzeuges massiv gefährdete.

Verdeckte Rücksprache

Die Polizeibediensteten hielten verdeckte Rücksprache mit dem Piloten und seiner Crew und überwältigten schließlich den Mann mit Einsatztechniken, die bei der österreichischen Bundespolizei bewährt sind. Der sogenannt „Disruptive Passenger“ wurde dann durch technische Mittel fixiert und überwacht. Nach der Landung in Vancouver wurde der Mann den kanadischen Behörden übergeben. Das Einschreiten der beiden Exekutivbediensteten erfolgte jedenfalls auch in Abstimmung mit den zuständigen Sicherheitsbehörden in Kanada und Deutschland.

„Jeder betriebsstörende Passagier kann die Sicherheit eines Fluges erheblich gefährden. Ich bin stolz auf unsere beiden Bediensteten - ihr Einschreiten war mutig, intelligent und beherzt,“ lobte Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) die mutige Aktion des Pärchens, dessen Namen aus Sicherheitsgründen nicht bekannt gegeben wurden. „Dieses Einschreiten zeigt einmal mehr, wie professionell und engagiert die Polizistinnen und Polizisten in Österreich sind, auch außer Dienst und im Urlaub“, so Ressortchef Karner.

Lob

Auch der österreichische Air Marshal Service, der von Beamten des Einsatzkommando Cobra gestellt wird, lobte das Einschreiten der beiden Polizeibediensteten. Sicherheit sei die oberste Prämisse in der Luftfahrt, deshalb sei auch die Überwältigung des Mannes die richtige Entscheidung gewesen, erklärte ein leitender Beamter des EKO Cobra.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.