(Symbolbild)

© Getty Images/Vetta/chinaface/iStockphoto

Chronik Niederösterreich
12/14/2021

Mehrere Verletzte bei illegalem Rennen im Waldviertel

Das Rennen, an dem 20 Personen teilgenommen haben, musste von der Polizei aufgelöst werden.

von Teresa Sturm

Am 11. Dezember lag um kurz vor Mitternacht relativ viel Schnee in Bärnkopf und Gutenbrunn, Bezirk Zwettl. Auch auf den Straßen. Das nutzten etwa 20 Personen, um zu "driften". An dem illegalen Rennen nahmen laut Informationen der Polizei acht Pkw teil. 

Kollision

Wie die NÖN berichtet, führte ein 20-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus dem Bezirk Amstetten die Gruppe an. Ihm kam ein 18-Jähriger entgegen, der ebenso nur den Probeführerschein besaß. Der 20-Jährige verlor bei einem riskanten Manöver die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit dem entgegenkommenden Pkw.

Die beiden Männer wurden laut Informationen der Polizei verletzt und mussten von der Rettung ins Landesklinikum Zwettl gebracht werden. Der Beifahrer des 18-Jährigen wurde ebenso verletzt und musste ins Klinikum in Amstetten gebracht werden. Es wurde Anzeige erstattet.

Flucht

Einige der Teilnehmer ergriffen die Flucht. Von 13 Personen konnten die Daten aufgenommen werden. Die Ermittlungen laufen noch. Die Alkohol-Tests sind allesamt negativ verlaufen.

Da zu dem Zeitpunkt des Rennens noch der Lockdown galt, müssen die Teilnehmer auch mit Anzeigen wegen Übertretungen der gültigen Corona-Maßnahmen rechnen. Hinzu kommen die verkehrsrechtlichen Übertretungen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.