© UHK Krems

Chronik Niederösterreich Krems
07/15/2021

Neuer Vorstand und Namensänderung für den UHK Krems

Generationswechsel beim UHK: Drei Mitglieder verabschiedeten sich aus dem Vorstand. Zudem trägt der Handballverein ab sofort einen neuen Namen.

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

In der Sommerpause der Handball Bundesliga stellte der UHK Krems die Weichen für die Zukunft. Bei der Generalversammlung wurden Josef Nussbaum (Obmann), Franz Hölzl (Obmann-Stellvertreter) und Herbert Gruböck (Finanzreferent) aus dem Vorstand verabschiedet. Sie haben das Zepter an die neue Generation weitergegeben.

Zum neuen Obmann wurde einstimmig Alexander Hofmann gewählt. Er stand bereits als Spieler für den UHK Krems auf dem Parkett und engagierte sich in den letzten Jahren als Jugendtrainer und Präsidiumsmitglied. Sein Stellvertreter wird Thomas Grabner. Anna Pirker ist die neue Finanzreferentin.

Die ehemaligen Vorstandsmitglieder waren seit mehr als einem Jahrzehnt im Amt. Herbert Gruböck war mit 52 Jahren der am längsten dienende Funktionär der Geschichte des Förthof UHK Krems. 

UHK bekommt neuen Namen 

Neben dem Umbau des UHK-Vorstandes wurde auch ein neuer Name präsentiert. Künftig werden die Kremser nicht mehr Erber als Hauptsponsor, sondern Förthof im Namen tragen.

Hierbei wird auf den, erstmals 1220 urkundlich erwähnten, Ansitz Förthof im Stadtteil Stein am Eingang zur Wachau Bezug genommen. Dieser wird in den kommenden Jahren von Hauptsponsor Erich Erber zum Hotel "Der Förthof" umgewandelt. 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare