© Sophie Seeböck

Chronik Niederösterreich Krems
10/21/2021

Gemeinderatbeschluss: In Stein an der Donau wird Hochwasserschutz erhöht

Auch die gratis Benützung des Stadtbuses an den Einkaufssamstagen vor Weihnachten wurde besprochen.

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Extremwetterereignisse nehmen zu. Daher lässt sich die Stadt Krems den Hochwasserschutz in Stein einiges kosten. In der Gemeinderatssitzung wurde beschlossen, den mobilen Schutz in Stein zu erhöhen.

Parallel werden eine Zufahrt und barrierefreie Zugänge geschaffen. Die Kosten belaufen sich auf eine Million Euro. Förderung gibt es von Bund und Land, heißt es vonseiten der Stadt.

Weihnachtskauf

Ebenso beschlossen wurde, dass der Stadtbus an Einkaufssamstagen und Feiertagen im Advent kostenfrei benutzt werden kann. Das Angebot startet bereits am 27. November.

 

Weitere beschlossene Themen waren übergeordnete Flächenwidmungen für Photovoltaikanlagen bei der Mülldeponie Gneixendorf, Baurestmassendeponie östlich der B37/Verlängerung Feldgasse und angrenzende Grundstücke Recyclinganlage BS-7 Krems Pumpwerk Landersdorf. Das örtliche Raumordnungsprogramm und der Flächenwidmungsplan wurden abgeändert beschlossen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.