Die FF Langenlois löscht das Feuers am Strauchschnittplatz.

© GV Krems

Chronik Niederösterreich Krems
03/25/2021

Ein weiteres Wertstoffsammelzentrum brannte im Bezirk Krems

Nachdem es zum Wochenbeginn im WSZ Mautern brannte, entfachte sich auch im WSZ Langenlois ein Feuer.

Der KURIER berichtet verstĂ€rkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie ĂŒber alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels fĂŒr den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Am Donnerstag, den 25. MĂ€rz, brach im Wertstoffsammelzentrum (WSZ) Langenlois am frĂŒhen Vormittag ein Brand am Strauchschnittplatz aus. Das Feuer entfachte gefĂ€hrlich nahe am ĂŒberdachten GrĂŒnschnittcontainer, neben einer Lagerhalle. Ein Übergreifen des Feuers sei durch rechtzeitiges Alarmieren der Feuerwehr verhindert worden, heißt es seitens des Gemeindeverbandes fĂŒr Abgabeneinhebung und Umweltschutz (GV) Krems.

Zu einem Ă€hnlichen Vorfall ist am Montag, den 22. MĂ€rz, im WSZ Mautern gekommen. Dort begann es wĂ€hrend der Öffnungszeiten im ĂŒberdachten Grasschnittcontainer zu brennen. Die erfolderlichen Löschmaßnahmen hĂ€tten die beiden Mitarbeiter, Michael Huber und Christoph Jörgo vor Ort rechtzeitig unternommen.

Asche gehört nicht zu Gras- und GĂŒnschnitt

Beide BrĂ€nde wurden durch heiße Asche verursacht, die fĂ€lschlicherweise entsorgt wurde, bestĂ€tigt der GV Krems. „Immer hĂ€ufiger kommt es durch falsch entsorgte, heiße Asche zu gefĂ€hrlichen Situationen im Gras- und Strauchschnittbereich", sagt Abfallberater GĂŒnter Weixelbaum.

Um einen Brand zu verhindern, mĂŒsse Asche immer in einem feuerfesten KĂŒbel zum AuskĂŒhlen mehrere Tage im Freien gelagert werden, appelliert der Abfallberater. "AusgekĂŒhlte Holzasche ist in der Biotonne, Koks- und Kohleasche ist im RestmĂŒll zu entsorgen“ erklĂ€rt Weixelbaum.

GrĂ¶ĂŸere SchĂ€den konnten bei beiden BrĂ€nden vermieden werden. „Ich möchte mich bei unseren Mitarbeitern und der Freiwilligen Feuerwehr Langenlois fĂŒr ihr engagiertes Handeln sehr herzlich bedanken, sagt Gerhard Wildpert, GeschĂ€ftsfĂŒhrer des GV Krems.

von Verena Huber

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare