© Teresa Sturm

Chronik Niederösterreich Krems
12/04/2020

Leben retten und Schnitzel essen

Als Dankeschön für die Betreuung von Covid-19-Patienten bekam das Pflegepersonal des Universitätsklinikums Krems 60 Schnitzel.

von Teresa Sturm

Der KURIER berichtet ab sofort verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Ein Dankeschön erhielt das Krankenhauspersonal des Universitätsklinikums Krems diese Woche. Und zwar hat sich die Familie Berger vom Schnitzel Drive-in in Krems dazu entschlossen, 60 Schnitzel für Pflegekräfte und Ärztinnen und Ärzte, die Covid-19-Patienten betreuen, zu spenden.

Mittagspause

Dumitru Talpes, seit zehn Jahren Koch beim Schnitzel Drive-in, durfte mit Horst Berger das Mittagessen übergeben. Damit das Personal so sicher wie möglich zum verdienten Essen kommt, fand die offizielle Übergabe im Freien, mit FFP2-Masken und sehr viel Abstand statt.

Die Ware übernahmen die Pflegedirektorin Annette Wachter, der kaufmännische Direktor Roman Semler, Primar Heinz Jünger und einige Pflegekräfte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.